NEWS


26.07.2018
24.07.2018

News durchsuchen
26.07.2018

Surf Cup Sylt

die ersten Wettfahrten

Surf Cup Sylt
Seit dem 24. Juli läuft auf Sylt die Internationale Deutsche Windsurfmeisterschaft und schon am zweiten Veranstaltungstag konnten die ersten Rennen gestartet werden. 4 Beaufort kamen als Abkühlung gerade recht, um bei hochsommerlichen Temperaturen fünf Rennen in der Disziplin Racing auszutragen. Windsurfer und Windfoiler starten hier gemeinsam, die vorderen Plätze haben bei diesen Bedingungen aber die Foilsurfer in der Hand. Klar, dass alle Favoriten mit Foils unterm Heck antreten.

Vier dieser Rennen konnte der Däne Sebastian Kornum für sich entscheiden. Damit liegt er am Ende des zweiten Tages klar auf Platz eins. Dahinter lieferten sich Nicolas Prien und Gunnar Asmussen ein packendes Duell um Platz zwei. Letztendlich konnte sich Nico mit einem Laufsieg in Racing vier an Gunnar vorbei schieben.

„Mein Speed ist gut. Ich muss nur noch etwas konstanter werden“, sagt Gunnar Asmussen entschlossen. Als zweitbester Deutscher ist der Flensburger aktuell gut auf Kurs und hat klare Ambitionen auf den DM-Titel. Der amtierende Deutsche Meister Vincent Langer liegt aktuell nur auf Platz vier und muss sich deutlich steigern, wenn er seinen Titel verteidigen möchte. Der Kieler Leon Delle komplettiert die Top 5 und zeigt damit, dass er derzeit in einer hervorragenden Verfassung ist.

Die deutschen Nachwuchsfahrer um Michele Becker, die nach den letzten Tourstopps die Top 10 ordentlich aufgemischt hatten, wurden heute von den angereisten internationalen Teilnehmern verdrängt.

Der Schweizer Richard Stauffacher sichert sich den sechsten Platz und Peter Nors den siebten Platz. Michele Becker konnte sich auf dem achten Platz festsetzen, gefolgt von Niklas Lillelund. Die Top 10 wird von Moritz Bochnia vervollständigt.

Für die kommenden Tage sind ähnliche Windbedingungen für die Windsurfer auf Sylt vorausgesagt. Noch bis einschließlich Sonntag gastiert der Multivan Surf Cup auf Sylt.