NEWS



News durchsuchen
03.02.2009

Stinger Suit

Quallenschutzanzug

Stinger Suit
Das schärfste Outfit, das es auf der 'boot' zu sehen gab! Der Stinger Suit ist aber keineswegs für den Nightclub gedacht, sondern ein effektiver Schutzanzug gegen das Nesselgift von Quallen, auch in europäischen Gewässern.

Der Quallenschutzanzug wurde von der Firma Stinger Suit Ltd. mit Sitz in Australien entwickelt, als entdeckt wurde, dass das Schwimmen in den australischen Sommermonaten auf Grund der Quallen extrem gefährlich geworden war.

Primär für Schwimmer und Badende gedacht, erweiterte sich der Einsatzbereich schnell auf andere Wassersportarten, die in den gefährdeten Gewässern ausgeübt werden. Gegenüber schwereren und vor allem wesentlich wärmeren Neopren- oder Lycra-Anzügen eine leichtgewichtige Alternative für Wassersportler.

Wie funktioniert der Quallenschutz? Eine Qualle erkennt, ob es sich bei der Berührung um einen weiteren Tentakel, um Beute oder einen Feind wie den Menschen handelt. Menschliche Haut gibt eine Substanz ab, auf die die Nesselzellenrezeptoren reagieren. Diese Information wird durch Botenstoffe an die Nesselkapsel weitergereicht. Das aufgerollte Mikroprojektil in der Nesselkapsel wird abgefeuert. Wie ein Hochgeschwindigkeitsgeschoss durchdringt die Harpune die widerstandsfähige Hornschicht der Haut und das Quallengift gelangt in die Blutbahn.

Nach zwei Jahren ausgiebigem Forschen, Laborarbeit und praktischen Tests, wurde in Zusammenarbeit mit der James Cook Universität für tropische Biologie ein geeignetes Produkt entwickelt. Die Qualle erkennt die Oberfläche des Stinger Suit nicht als Beute, Feind oder menschliche Haut, so dass es gar nicht erst zu oben beschriebener Reaktion kommt. Der Rundum-Schutz vor Verbrennungen und Verletzungen durch Quallengift ist somit gewährleistet.

Dieser Schutzanzug gegen Quallenstiche, -verletzungen und -verbrennungen ist nun auch in Europa erhältlich. Mehr Infos und eine Bestellmöglichkeit findet ihr hier:

www.stingersuits.de