NEWS


09.11.2018

News durchsuchen
09.11.2018

Ultrakode 2019

Starboard

Ultrakode 2019
Der Wave-Allrounder Ultrakode geht bei Starboard mit fünf Finnenboxen ins neue Jahr. Damit ist sind die Boards der Linie als Twin, Thruster oder Quad nutzbar. Durch ein abgerundetes Pintail sollen die Ultrakodes in der aktuellen Version noch einfacher zu fahren sein.

Die drei kleinen Größen (65,72,76) wurden von Mark & Jaeger Stone designed. Für die vier weiteren Boards (86, 93, 99, 105) waren Albert Pijoan, Dany Bruch und PWA Wave Weltmeister Philip Köster verantwortlich. Das 80-Liter-Modell soll mit „Outline und Bottom“ der größeren Boards, aber „Rocker und Rails“ der kleineren Modelle die goldene Mitte darstellen.

Im Vergleich zu Kode und Quad – den Vorgängerboards des Ultrakode – hat das aktuelle Modell weniger Tail Kick und Nose Scoop. Duch diese Shapedetails soll eine höhere Geschwindigkeit erreicht werden können. Außerdem sollen sich dadurch das Angleiten und die Kontrolle verbessert haben.

Für den Nachwuchs gibt es 2019 das „Liam Pro Modell“, ein 65l Ultrakode auf Basis des 72l Boards von Jaeger Stone. Mastfuß,- und Schlaufenposition, sowie die Finnenpositionen wurden der jungen Zielgruppe entsprechend angepasst.

Das Pro Modell von Boujmaa Guilloul, dem IWT Champion 2016, geht unverändert in die neue Saison.