NEWS


14.09.2020

News durchsuchen
14.09.2020

Starboard 2021

Freestyle / Wave

Starboard 2021
Auch 2021 besteht die Wave- und Freestyle-Palette bei Starboard aus den drei Modellen Ultrakode, Kode und Ignite. Bei allen Boards gibt es Veränderungen der Shapes. Die Holz-Sandwich-Bauweise wird nach einer Abstinenz wieder eingeführt.

Der Ultrakode 2021 wurde in den Größen 78 und 82 sowie 86, 93 und 100 vollständig überarbeitet. Das Ultrakode kann als Single-Fin, Twin, Thruster oder Quad genutzt werden. Die Ultrakodes 78 und 82 wurden von Mark und Jaeger Stone designed.

Das 78-Liter-Modell ist mit dünnen Rails im Heckbereich ausgestattet, besitzt mehr Tail Kick und wurde mit mehr Dicke und einem Zentimeter mehr Breite ausgestattet. Dies soll laut Hersteller für für einen größeren Einsatzbereich sorgen. Das 82-Liter-Modell wurde kompakter gestaltet und soll nun auch bei Leichtwind und bei weniger optimalen Bedingungen überzeugen.

Die Größen 86, 93 und 100 Liter wurden von Albert Pijoan überarbeitet und sind ebenfalls kürzer und kompakter geworden. Dadurch kann laut Hersteller nun auch bei Starkwind von vielen Fahrern ein größeres Board genutzt werden. Diese Größen sollen auch bei Leichtwind für Nord,- und Ostsee sehr gut geeignet sein.



Zusätzlich zur Carbon-Reflex-Technologie kehrt Starboard mit gutem Preis-Leistungsverhältnis zum Holz-Sandwich-Bauweise mit zurück, die jetzt mit Updates in Sachen Umweltschutz aufwarten kann.

Der Kode bedient das Freewave-Segment und kann auch 2021 mit Thruster und Single-Fin ausgestattet werden und fühlt sich nach Herstellerangaben auch bei Starkwind am See wohl. Neu in der Produktpalette sind mit dem Kode 125 und 135 zwei Boards mit mehr Freeride-Ausrichtung, die aber auch in der Welle eingesetzt werden können. Diese Boards sind ebenfalls mit Thruster-Option erhältlich, haben aber eine Powerbox für die Mittelfinne.



Der Ignite bedient weiterhin das Freestyle-Segment. Designed wurden die Boards von von Steven van Broeckhoven und Lennart Neubauer. Die Boards sind sehr kompakt und können bei entsprechendem Fahrkönnen professionell ausgereizt werden. Mit der im Serienumfang enthaltenen Freewave-Finne und außen positionierten Fußschlaufen sollen aber auch manöverorientierte Freerider mit dem Board Spaß haben.



www.star-board-windsurfing.de