NEWS



News durchsuchen
30.06.2017

Norrøna

Arctic Line

Norrøna
Die norwegische Marke Norrøna bringt im Herbst 2017 erstmals eine Neoprenlinie heraus, die auch in den kältesten Gewässer Nordeuropas warm halten soll. Die Wetsuits sind mit Naturaprene gefertigt - einem natürlichen Schaumgummi, der von Gummibäumen in Asien gewonnen wird. Dieses Material wird als laminierende Schicht auf der Vorder- und Rückseite des Neoprenanzuges mithilfe von lösungsmittelfreiem und wasserbasiertem Kleber aufgetragen. Der Anzug besteht aus recyceltem Polyester. Lediglich die Materialverstärkungen des Wetsuits sind nicht aus recyceltem Material gefertigt.

Der unstad 6/5 Wetsuit mit integrierter Kapuze soll ideal für Surfsessions bei widrigsten Bedingungen sein. Um das Eindringen von kaltem Wasser in den Anzug möglichst zu verhindern, haben die Produktentwickler das Prinzip des Schneefangs bei Ski- und Snowboardjacken auf den Surfanzug übertragen: Ein Extraschutz an den Schultern sorgt so für zusätzlichen Komfort. Die von innen und außen verklebten Nähte und die besonders flexible Kapuze halten die Körpertemperatur aufrecht. Beim Frontreißverschluss verwendet Norrøna ein absolut wind- und wasserdichtes sowie robustes AquaSeal-Modell der Marke YKK. Die Innenseiten des Wetsuits sind an den Handgelenken und Knöcheln mit einem Tatex-Druck versehen, um auch hier das Eindringen von Wasser zu verhindern.

Der unstad 4/3 Wetsuit ist ebenfalls für das Surfen in kaltem Wasser konzipiert durch seine 4/3er Dicke ist er allerdings ideal für den arktischen Sommer. Damit ist er aber auch für den Herbst und Winter in wärmeren Regionen geeignet. Auch dieses Modell ist mit einem Extraschutz an den Schultern ausgestattet. Mit den innen und außen verklebten Nähten sowie der flexiblen Kapuze wird die Körpertemperatur aufrecht erhalten. Der unstad 4/3 Wetsuit ist ebenfalls mit dem AquaSeal Frontreißverschluss der Marke YKK sowie dem Tatex-Druck an Handgelenken und Knöcheln ausgestattet. Die Preise liegen bei 389 bis 549 Euro UVP.

Norrøna wurde 1929 von dem norwegischen Outdoorpionier Jørgen Jørgensen gegründet und ist seit vier Generationen ein Familienbetrieb.

Norrøna