NEWS



News durchsuchen
18.03.2009

Master of the Sea

Fun-Contest auf Borkum

Master of the Sea
Vom 21. bis 24. Mai findet auch in diesem Jahr wieder der 'Master of the Sea' Wettbewerb auf der Insel Borkum statt. In insgesamt vier Disziplinen werden Wettkämpfe ausgetragen. Wie schon in den drei vergangenen Jahren sind die Sportarten Windsurfen, Flowriden und Kitesurfen dabei. Neu hinzu kommt dieses Mal das Buggy-Kiten.


"Nur wer Wind und Wellen zu Land, zu Wasser und in der Luft trotzen kann, hat den Titel verdient", begründet Eventkoordinator Pascal Matzke die Ausdehnung des Wettbewerbs auf vier Disziplinen.

Das wichtigste: jeder kann mitmachen. In den meisten Disziplinen sind Vorkenntnisse aber unbedingt erforderlich. Den Veranstaltern geht es dabei jedoch weniger um sportliche Höchstleistungen, sondern um den gemeinsamen Spaß.

Beim Wind- und Kitesurfen müssen die Sportler auf der Nordsee Rennen fahren, nur wer sein Sportgerät auf beherrscht wird zugelassen. Beim Buggy-Kiten ist der sichere Umgang mit dem mehrere Quadratmeter großen Lenkdrachen eine wichtigste Voraussetzung. Der Kite zieht einen dreirädrigen Wagen, mit dem der Sportler über den Strand fährt. Auch in dieser Disziplin werden Rennen gefahren. Die Buggykite-Wettbewerbe werden in Kooperation mit der Buggy-Fahrer-Vereinigung GPA (German Parakart Association Kitesailing) durchgeführt.


Nicht um Schnelligkeit sondern um Geschicklichkeit geht es beim Flowriden auf der künstlichen Welle im Erlebnisbad 'Gezeitenland'. Hier kommen auch Ungeübte und vor allem die Zuschauer auf ihre Kosten. Die Indoor-Welle wird durch zwei Turbinen erzeugt. Gesurft wird liegend oder stehend auf Spezialboards.

Erstmals dürfen dieses Jahr Teams gebildet werden, die aus je einem Windsufer, Kitesurfer, Flowrider und Buggykiter bestehen. Das beste Team in allen Disziplinen wird zum Master of The Sea gekürt. "Der Wettbewerb wird dadurch noch attraktiver für alle Fun- und Wassersportbegeisterte", sagt Eventkoordinator Pascal Matzke.

Infos unter zur vierten Runde des Events findet ihr hier:

www.masterofthesea.de

www.gezeitenland.de