NEWS



News durchsuchen
08.11.2020

Kanaren-Reisen

Covid-Test & App notwendig

Kanaren-Reisen
Windsurf-Reisen sind in den Zeiten von Covid-19 sind aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens nicht einfach und oft auch schlicht nicht sinnvoll. Schwierig zu beurteilen ist die Lage vor allem dann, wenn auf der einen Seite die Tourismusindustrie aktiv mit Reisen wirbt, sich aber auf der anderen Seite schon die nächsten Einschränkungen im Urlaubsland abzeichnen.

Kanarenurlauber müssen zum Beispiel ab 14. November 2020 einen (negativen) Covid-Test vorweisen und werden ebenfalls verpflichtet eine App auf dem Smartphone zu installieren.

Das Auswärtige Amt informiert hierzu: "Auf den Kanaren müssen ab 14. November 2020 alle Besucher, die mindestens 6 Jahre alt sind und sich in einem touristischen Beherbergungsbetrieb (Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus) aufhalten möchten, an der Rezeption ein negatives Testergebnis auf COVID-19 vorlegen. Die Durchführung des Tests darf nicht länger als 72 Stunden zurückliegen und das Testergebnis ist in Papierform oder auf dem Smartphone vorzuweisen, wobei der vollständige Name der getesteten Person, der Name des Labors sowie Datum und Uhrzeit des Tests angegeben sein müssen. Es werden sowohl PCR- als auch Antigen-Schnelltests akzeptiert. Der Test sollte nach Möglichkeit im Herkunftsland gemacht worden sein, kann aber auch unmittelbar im Anschluss an die Einreise in hierzu autorisierten Teststationen durchgeführt werden, wobei die Kosten von der untersuchten Person zu tragen sind. Im Falle eines positiven Testergebnisses wird eine 14-tägige Quarantäne angeordnet, die in einer von den kanarischen Behörden hierfür bereit gestellten Unterkunft verbracht werden muss. Darüber hinaus müssen Touristen während ihres Aufenthalts die spanische Corona-App „Radar Covid“ aktivieren und werden gebeten, diese frühestens 15 Tage nach Urlaubsrückkehr zu deaktivieren."

www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/...