NEWS



News durchsuchen
21.06.2009

SUP World Cup

im Hamburger Hafen

SUP World Cup
In der noch jungen Sportart Stand Up Paddling geht es beim ersten deutschen World Cup nicht nur um die Ehre. Vom 10. bis 12. Juli werden im Hamburger Traditionsschiffhafen in der HafenCity 20 Profis und 200 Amateure bei dem 1. JEVER SUP World Cup an den Start gehen. Gepaddelt wird um ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro!

"Es war noch nie so leicht an einem World Cup teilzunehmen wie beim 1. JEVER SUP World Cup in Hamburg. Der Unterschied zwischen Amateuren und Profis ist bei dieser in Europa noch recht neuen Sportart relativ gering", so Bossi Güven, Geschäftsführer NAISH Deutschland.

Wer heiß auf die neuen Trendsportart ist und selbst aufs Brett steigen möchte, bislang aber keine Erfahrung hat, dem bieten sich im Vorfeld mehrere Möglichkeiten, ein echter Paddel-Profi zu werden: zum Beispiel täglich beim NAISH Procenter Pelzerhaken oder vom 20.-28. Juni auf der Kieler Woche an der Hörn neben dem JEVER Sailing Point.

Die Profis gehen beim JEVER SUP World Cup in den Disziplinen Long Distance (10 Kilometer) und Sprint (2 Kilometer) an den Start. Amateure bewegen das Elbwasser in der Sprint Distance. Gepaddelt wird auf einem Parcours um zwei Bojen, wobei eine Runde einen Kilometer Länge hat. Ganz ambitionierte Amateure haben zusätzlich die Chance, in einem Qualifikationsrennen (Freitag, 10. Juli) über einen sechs Kilometer langen Parcours eine von zehn Wild Cards für einen Startplatz bei den Profis in der Disziplin Long Distance zu ergattern.

Anmelden zum JEVER SUP World Cup kann sich jeder Wassersportbegeisterte, der mindestens 18 Jahre alt ist, bzw. 16-jährige mit einer Einverständniserklärung der Eltern. Um beim Event nicht unterzugehen, sollte man bereits auf einem Brett gestanden haben und schwimmen können. Das Startgeld beträgt 25 Euro, das Material wird von NAISH gestellt.

Anmeldung, aktuelle Informationen und Fotos unter:

www.supworldcup.de