NEWS


01.05.2008

News durchsuchen
17.08.2019

Nico Prien - Tagessieger

Multivan Windsurf Cup Damp

Nico Prien - Tagessieger
Starker Südwind in Damp, am zweiten Tag wurde eine komplette Slalomelimination und zwei Foil-Racings ausgefahren. Nico Prien (GER-7) wurde mit dem ersten Platz in allen drei Wettfahrten eindeutiger Tagessieger.

Im Slalom konnte Prien alle Ausscheidungsrunden für sich entscheiden. Gunnar Asmussen (GER-2) fuhr in seinen Vorrundenläufen ebenfalls immer als erster über die Ziellinie. Auch Vincent Langer (GER-1) machte es Prien in den Vorrunden nicht leicht. Den zahlreichen Zuschauern wurden mehrere Positionskämpfe an der Spitze des Teilnehmerfeldes geboten.

Im Finale allerdings hatte Langer, sowie der Norderneyer Dennis Müller (GER-89), einen Frühstart und wurde somit direkt als Letzter des Heats auf Position 9 eingeordnet. An Langers Stelle konnte Adrian Beholz (GER-888) den dritten Platz im Finale belegen. Ihm dicht auf den Fersen war Jan-Moritz Bochnia (GER-9), der letztendlich Platz vier belegte. Leon Delle (GER-6) und Lars Paustian (GER-1999) folgten auf den Plätzen fünf und sechs. Beste Dame wurde Lena Erdil (TUR-33) und bester Junior Pepe Beck (GER-272).

Gegen Mittag wurde eine zweite Slalom Elimination gestartet, die aufgrund von nicht mehr ausreichendem Wind in der vierten Runde abgebrochen wurde. Stattdessen waren die Bedingungen nun perfekt für die Disziplin Racing. Dort zeigte sich das vom Vortag bereits bekannte Bild vom Spitzentrio Prien, Asmussen und dem internationalen Teilnehmer Giedrius Liutkus (LTU-11) aus Litauen. Nach den insgesamt sechs gefahrenen Racings liegen Asmussen und Prien nun punktgleich an der Spitze der Racingwertung, gefolgt von Liutkus.

Platz vier wird momentan von dem 20-jährigen Kieler Lars Paustian belegt. Diesem folgt Fabian Wolf auf Platz fünf, der ebenfalls aus Kiel kommt. Pepe Beck (GER-272) aus Hamburg ist zum aktuellen Stand der beste Junior im Racing.

Neben den Profis waren heute auch der Regattanachwuchs auf dem Wasser. Die Teilnehmer der BIC Techno Class 293 bekommen am Samstag und am Sonntag im Rahmen des Mutivan Windsurf Cups die Möglichkeit, ihre Idole während der Wettfahrten zu beobachten. Im Anschluss können sie selbst ihr Können auf dem Wasser zeigen und gegeneinander antreten. Bei den Youngstern teilen sich die zwei Berliner Hannes Röger (GER-171) und Linus Zoepke (GER-2005) den ersten Platz. Der Mainzer Sebastian Bail (GER-150) komplementiert die Top 3. Sophia Meyer (GER-1247), ebenfalls aus Berlin, trägt den Titel "Beste Dame" unter den BIC Techno Fahrern.

Für Sonntag, den letzten Veranstaltungstag, sieht es laut der Windprognosen erneut nach Racing und Slalom aus. Für 17:00 Uhr ist die Siegerehrung des Tourstopps angesetzt, bei der die Sieger der einzelnen Disziplinen und die Overall Gewinner geehrt werden.