NEWS


29.06.2018

News durchsuchen
21.07.2018

Kapstadt/Südafrika

Update zur Wasserknappheit

Kapstadt/Südafrika
Während ausbleibender Regen im Norden Deutschlands zunehmend zum Problem wird, bessert sich die Situation an einem der beliebtesten Reiseziele in der Wintersaison. Südafrika war im zurückliegenden Jahr von einer kritischen Dürre betroffen, die auch für viele Reisende zu Einschränkungen führte. Den Wasserverbrauch drastisch zu minimieren und Brauchwasser für eine zweite Verwendung aufzufangen waren Vorgaben der Stadtverwaltung von Kapstadt.

Inzwischen bessert sich die Situation und Dank regenreicher Wochen hat sich das Level der Stauseen wieder deutlich erhöht. Langfristige Wettervorhersagen deuten auf eine weitere Entspannung der Lage hin.

Anja von der elements-capetown.com Lodge blickt zurück auf die Situation des letzten Winters: "Der Wasserstand in den Dämmen war auf einem kritischen Niveau, aber wir hatten immer noch fließend Wasser in jedem Haushalt. In jedem Supermarkt gab es Trinkwasser zu kaufen, die Befüllung von Pools und die Bewässerung von öffentlichen Anlagen erfolgte mit Grundwasser. Brauchwasser vom Duschen, oder auch Wasser aus dem Pool wurde für die WC-Spülung benutzt und Duschzeiten reduziert. Day Zero ist inzwischen in sehr weite Ferne gerückt. Wir hatten bereits jetzt erste gute und starke Regenfälle und die Stände der Dämme fangen langsam an sich wieder zu erholen. Zusätzlich helfen vielerorts immer mehr Entsalzungsanlagen und andere Maßnahmen, um mehr Wasser zur Verfügung zu stellen."