NEWS



News durchsuchen
05.09.2008

DM-WSG-Roadtrip

Seignosse-Lissabon

DM-WSG-Roadtrip
Vom 10. bis zum 19. Oktober finden in Costa da Caparica/Portugal die World Surfing Games (WSG) statt. Deutschland wird mit zehn Surfern teilnehmen, die sich während der Deutschen Wellenreit Meisterschaften in Seignosse/Frankreich qualifizieren.

Das Besondere in diesem Jahr: Das deutsche Team begibt sich auf einen 1.000 Kilometer langen Roadtrip von Südfrankreich nach Portugal. Mit Kameras ausgestattet, werden die Surfer von jeder Etappe der Tour berichten.

Die Surfer brechen am 5. Oktober, direkt nach den Deutschen Meisterschaften von Seignosse in Richtung Portugal auf. Ihr Ziel sind World Surfing Games, die Weltmeisterschaften im Amateursurfen, bei denen Surfer aus über 20 Nationen gegeneinander antreten.

Neben den individuellen Wertungen entscheidet hier auch die Gesamtleistung der Nationen. Die deutschen Surfer werden den Roadtrip mit der Vorbereitung auf den kommenden Wettkampf verbinden und die besten Spots entlang der Atlantikküste abfahren.

Begleitet werden sie dabei von Nationaltrainer, Teammanager, Physiotherapeut, Koch, Judge und Mediacrew sowie Vertretern der Deutschen Surfpresse. Für angenehme Reisebedingungen sorgen die Partner Suzuki, Quiksilver und Roxy.

Wie aber ist die Stimmung während des Roadtrips? Schaffen Wind und Wellen gute Trainingsbedingungen? Bei wem liegen kurz vor Beginn der Games die Nerven blank? Für das Live-Erlebnis der Tour werden die Suzuki-Geländewagen zusätzlich von Sanyo, einem weiteren Partner, mit Video- und Fotokameras ausgestattet. Für tägliche Berichte und Hintergrundinfos, für Porträts der deutschen Surfer, Interviews und die Bilder von den besten Wellen reist außerdem ein Kamerateam mit.

Einmal angekommen, wird das deutsche Team in einem Haus in direkter Nähe zum Event wohnen. Das 'Deutsche Haus' soll Camp für Surfer, Betreuer und Presse werden. Als Coach der Nationalmannschaft reist Uli Scherb mit, Teammanager der Mannschaft ist Präsident Jan Groenendijk. Der Event wird zusätzlich im Internet über die Plattform der ISA live übertragen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.isasurf.org

www.surf-dwv.de