NEWS



News durchsuchen
27.03.2009

Battle for Glory

Standby Wellenreitcontest

Battle for Glory
Der erste Standby Wellenreitcontest an der deutschen Ostseeküste findet in dieser Saison in Timmendorf statt. Billabong und das Nordsurf Syndikat präsentieren den Event unter dem Titel 'Battle for Glory'. Im Zeitraum vom 18. April bis 30. November 2009 werden sich insgesamt 20 Surferinnen und Surfer bereit halten, um die besten Surfbedingungen an der Seebrücke zu nutzen und ihre Königin oder ihren König zu küren.

Der Contest hat drei unterschiedliche Wertungen und wird an einem Tag durchgeführt. Neben 'Best Overall Performance' wird es noch jeweils einen Sieger für die Kategorien 'Best Trick' und 'Best Wipeout' geben. Jeder Teilnehmer wird während seiner Zeit auf dem Wasser von einer Videokamera gefilmt. Das Material wird anschließend zusammen geschnitten und dann zur Abstimmung online gestellt. So zählt einzig und allein der subjektive Eindruck derer, die sich an der Abstimmung beteiligen. Somit gibt es keine Punktrichter am Strand und jeder kann sich online an der Wahl beteiligen.

"Wir möchten mit dem Contest kein Spektakel am Strand veranstalten oder den anderen Surfern an diesem Tag die seltenen guten Bedingungen an der Ostsee vorenthalten", sagen die Organisatoren vom Nordsurf Syndikat über die Idee hinter dem Contest. "Neben allen anderen Surfern werden die Battle for Glory Teilnehmer an diesem Tag im Line-Up sitzen und versuchen sich die besten Wellen zu sichern. Keine Bevorteilung, Absperrungen oder ähnliches. Beim Nordsurf Syndikat geht es darum, die Surfszene hierzulande zu dokumentieren und aufzuzeigen, was auch bei Schnee und Eis an Nord- und Ostsee möglich ist und genau darum geht es auch bei der Battle for Glory an der Seebrücke in Timmendorf.'"

Das Teilnehmerfeld setzt sich aus 10 gesetzten und eingeladenen Surferinnen und Surfern sowie aus 10 weiteren frei zu vergebenen Plätzen zusammen. Noch bis zum 5. April haben interessierte und vor allem zeitlich flexible Jungs und Mädels die Chance sich auf der Website des Nordsurf Syndikats um diese Plätze zu bewerben.

Alle Informationen zum Contest, das Bewerbungsformular für die zehn noch zu vergebenen Plätze sowie später die Videos für das Voting sind über den nachfolgenden Link zu erreichen:

www.nordsurf-syndikat.de