Sunlight Cliff 4x4 auf Ford Transit Basis

Reisemobil Sunlight CLIFF 4x4

Der Sunlight Cliff 4x4 Campervan entsteht auf Basis der Allradversion des Ford Transit und tritt damit direkt gegen den Sprinter von Mercedes an.

Eigentlich boomt die Reisemobilbranche, das Jahr 2022 stellt die Hersteller jedoch vor völlig neue Herausforderungen. In den meisten Zuliefererbereichen gibt es mittlerweile extreme Lieferengpässe, so dass die Hersteller nahezu alles, was irgendwie einem Kastenwagen ähnelt, zum Campervan ausbauen. Trotzdem oder gerade deshalb – das hängt vom Blickwinkel ab – gibt es immer wieder interessante Neuerscheinungen.

Der Hersteller Sunlight baut sein brandneues Modell Cliff 4x4 auf Basis eines Ford Transit mit 170 PS Allradantrieb auf. Damit konkurriert Ford direkt mit dem hochpreisigen Sprinter von Mercedes. Sunlight spendiert dem Cliff 4x4 ein Standardlayout auf 598 cm Fahrzeuglänge: Querbett hinten, an Backbord die Naßzelle mit Toilette, an Steuerbord eine Küchenzeile und im Anschluss eine Sitzecke mit einer Bank und zwei drehbaren Einzelsitzen.

Wer unter 202 cm lang ist kann im Van aufrecht stehen, allerdings ist das Querbett maximal 192 cm lang, so dass größere Menschen entweder ein Loch in die Seitenwand hobeln müssen, oder sich nach Vorbild einer Pulle WC-Ente in die Ruheposition begeben dürfen.

Sunlight Cliff 4x4 auf Ford Transit Basis: Interieur

Das Design des Interieurs ist wohltuend schlicht. Sunlight hat sich bei der Womo-Einrichtung gegen den typischen gelsenkirchener Camping-Barock entscheiden, der so viele andere Reisemobile ziert. Noch hat der Hersteller nur ausgewählte Details zur Innenausstattung bekanntgegeben. Mit dazu gehören auf jedem Fall ein zweiflammiger Herd mit elektrischer Zündung, ein 70 Liter Kompressor-Kühlschrank mit doppelt angeschlagener Tür und hinten umlaufende Staufächer.

Sunlight hat das Modell zwar von einem Rallye-Piloten in Albanien testen lassen, allerdings ist ein Kastenwagen, was die Achsverschränkung und die Bodenfreiheit angeht, nun mal ein Kastenwagen und kein Unimog. Viel wichtiger scheint es, bei Kaufinteresse mit gespitzten Ohren eine Probefahrt zu machen, um die Klapperfreiheit des Ausbaus zu eruieren. Oft spendieren die Womo-Hersteller den Allradmodellen nur den üblichen Innenausbau, was sich auf Pisten oft oder im Gelände nicht so gut verträgt. Das Bildmaterial zeigt den Wagen übrigens auf Loder AT Felgen. Ob die guten Stücke zum Serienumfang gehören, ist nicht klar.

Kaufen kann man das Modell zur Zeit noch nicht. Der Hersteller verspricht aber, dass der Sunlight Cliff 4x4 bald zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis geordert werden kann.

Link zum Hersteller: www.sunlight.de/...

26.06.2022 © DAILY DOSE  |  Text: Christian Tillmanns  |  Fotos/Grafiken: Hersteller

Sunlight Cliff 4x4 auf Ford Transit Basis: Innenausbau
Sunlight Cliff 4x4 auf Ford Transit Basis - Allrad im Sand
Können tut er's, durch die Dünen brettern ist aber im echten Leben nicht angesagt.