Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Wiedereinstieg mit neuem Bord

    Hallo Zusammen,

    Ich habe vor kurzem nach guten 6 Jahren Kinderpause wieder mit Windsurfen angefangen.
    Als ich aufgehört habe, hatte ich meine ersten Erfolge beim gleiten im Trapetz. Wasserstart noch nicht wirklich sicher. Hatte damals das exocet Nano mit 165 Ltr.

    Weil ich mir ein Board holen wollte mit dem ich länger Spass habe, hab ich mir ein gebrauchtes Tabou Guro mit 125 Ltr geholt. (Habe ca 80 kg)

    Nach den ersten versuchen komme ich mit dem Board bei eigentlich guten Bedingungen (15 bis 18 knt) nicht richtig klar weil das Board schnell kippelig wird.

    Machen die 40 Liter einen so großen Unterschied in der "Kippligkeit" oder liegt das eher an der längeren Auszeit?

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    93
    Als du vor 6 Jahren pausiert hast, warst du ja noch kein Top-Windsurfer. Du warst noch mitten in der Lernphase. Selbst wenn du es jetzt mit dem alten Brett wieder versucht hättest - es wäre dir auch ungewohnt vorgekommen. Die 6 Jahre, verbunden mit 40 L weniger, das sind schon Welten. Miete doch für 2-3 Session ein grösseres Board, um wieder Gefühl fürs Windsurfen zu bekommen - oder besuche einen Aufsteigerkurs.

  3. #3
    Das Exocet ist zwar kein Longboard oder Schiff, aber schon eher ein gutes und sicheres Leichtwindbrett für 50-80 kg, bei 90 passt es schon gut für viele Bedingungen, ein Allrounder.

    Ein Sprung auf 140 l wäre schon immens, auf 125 olala ... , da hast Du Dir zu viel zugemutet. So stimme ich damit überein, kl Schritte, insbesondere auf hoher See, falls Du überhaupt weniger Liter möchtest ... viell bleibst Du ja nach Jahren des Probierens bei dem Exo 165

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.