Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    North Sails E-Type 2017 mit Gold Mast 2010?

    Hallo,

    ich könnte einen neuwertigen 2010 North Sails Goldmast 460 Sdm bekommen, meine Frage als Newbie ist ob der problemlos im 2017 E-Type funktioniert oder ich lieber die Finger davon lassen sollte?

  2. #2
    Member Benutzerbild von Spacecowboy
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Emmental (CH)
    Beiträge
    71
    Hallo

    Da sonst niemand was schreibt, schreib ich mal was. Bin zwar nur "Gelegenheitssurfer", hab aber selbst 3 e-types und mag die Segel sehr Meine sind in den Grössen 7.8, 6.6 und 5.8, alle aus 2016, glaube zu 2017 hat sich da (fast) nix geändert.

    Meine Erfahrungen und Gedanken zum Thema:

    - Es kommt sehr auf die Segelgrösse an. Bei grösseren Segeln ist imho der passende Mast wichtiger als bei kleineren: Um welche Segelgrösse geht's denn bei Dir?

    - Ich glaube, North hatte ca. 2014 die Biegekurve etwas geändert.

    - Ridergewicht und -vorlieben haben auch entscheidend Einfluss auf dei Mastwahl, vorallem wenns um die Frage SDM oder RDM geht

    - Grundsätzlich passen manchmal auch Segel-Masten-Kombis sehr gut, die nicht passen dürften. Von daher kann man alles ausprobieren

    - Mit einem gut passenden Mast hast du einen grösseren Trimm- und somit Windbereich, wo du das Rigg nutzen kannst. Mit einem weniger gut passenden Mast hast du quasi nur einen vernünftigen Trimm.

    - An sich identische Masten können durch Produktionsschwankungen spürbar unterschiedliche Charakteristiken haben.

    - Manchmal passen leider empfohlene Masten-Segel-Kombis nicht so optimal...

    - Bei meinem 6.6er e-Type ist ein 460er SDM in Platinum oder Gold als "BEST" empfohlen, 430 und RDM als "ALTERNATIV". Obwohl ich den 460er Gold besitze (und in meinem 7.8er nutze), fahre ich das 6.6er mit meinem 430er RDM Gold (2017, 85%) oder am liebsten mit meinem 430er Platinum Aero (100%), passen für mich und meine 72kg perfekt! Der 460er ist mir viel zu "bockig" (und schwer). Mit einem 2015er Silver 430er RDM mit 55% Carbon, den ich anfangs hatte, hat das ganze allerdings mehr schlecht als recht funktioniert (zu schwammig).

    Mein Fazit: für ein 7.3er, 7.8er oder sogar 8.2er könnte man den Mast probieren (wenn er günstig ist), bei einem 6.6er nur, wenn du gewisse Kilos auf die Waage bringst.

    Hoffe, ich konnte ein klein bisschen weiterhelfen,
    Phil

  3. #3
    Hallo Phil,

    Danke für deine sehr ausführliche Antwort��

    Es ist jetzt alles etwas anders gekommen und ich habe für einen sehr sehr günstigen Kurs einen neuen 2019er 460 Sdm Platinum bekommen und hoffe er funzt auch im 7.3 2017 E-Type, da ich aber definitiv noch das aktuelle 8,2 oder das S-Type in 7.8 haben möchte wird der Mast Verwendung finden.... Achja, wie Gott mich schuf bringe ich 79kg auf die Waage��

    Gruß Jörg

  4. #4
    Member Benutzerbild von Spacecowboy
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Emmental (CH)
    Beiträge
    71
    Ahh, sehr cool mit dem 460er Platinum!! Wird sicher gut funktionieren mit dem 7.3

    Das S-Type in 7.8 würde dann aber das 7.3 e-Type eigentlich überflüssig machen, da du mit dem Cambersegel einen höheren Windbereich fahren kannst.

    Das 8.2er e-Type würde an sich schon besser zum 7.3er passen, je nach dem, wie weit sie in "echt" auseinander liegen (der Sprung von meinem 6.6 zum 7.8 ist auf jeden Fall nicht zu gross). 8.2 ist aber halt schon ziemlich gross für ein camberloses...

    Würde die Segel auf jeden Fall vor dem Kauf irgendwo ausprobieren!

    Gruss Phil

  5. #5
    Ich spiele auch schon mit dem Gedanken das 7.3 zu verkaufen und das 7,8 zu holen, das 7.3 ist oft zu wenig für meine Bedingungen und wenn es knallt zu viel. Mal schauen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.