Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2019
    Ort
    26136
    Beiträge
    4

    Anfang Juli zum surfen flüchten?

    Moin zusammen

    Ich habe grade spontan beschlossen, das Arbeitsurlaube komplette Lebenszeitverschwendung sind. Daher würde ich gerne in meinem Urlaub (KW 27+28) für ne Woche +- irgendwo hinfahren, wo man relaxed freeriden kann. Da das alleine nicht halb so lustig ist, hier mal die Frage in die illustre Runde:
    Fährt jemand zufällig in besagtem Zeitrahmen auf Tour, der noch ein entspanntes 38- jähriges Nordlicht vertragen kann?
    Ich bastel grade an der Powerhalse und versuche meine Wasserstarts zu beschleunigen. Von daher wären Reviere cool, die nicht allzu wellenlastig & anspruchsvoll sind.

    Würd mich freuen wenn sich da so spontan was ergeben würde.

    mfG

    Matthias

  2. #2
    Hey Matthias,
    schade, dass es schon diese beiden Wochen sind. Ich fahre am 21.07.nach Fehmarn, hätte allerdings im August auch noch ein paar Tage zum Verreisen.
    Und wie gesagt, alleine fetzt es eben nicht.
    Wo kommst du her? Vielleicht klappt es ja mal.
    VG Bali (aus Leipzig)

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2019
    Ort
    26136
    Beiträge
    4

    Update :)

    Mal so als kleines Feedback und vielleicht auch Empfehlung an alle, die es interessiert.

    Wir sind vom Sonntag den 30.06. bis Donnerstag den 04.07. an den Ringköbing Fjord/ Hvide Sande gefahren.
    Super Campingplatz, familiär, guter Preis (5 Nächte <60 Euro!), nette Leute kennengelernt, 5 von 5 Tage Gleitwind.
    Alles in Allem also alles gehabt, was sich das Surferherz wünschen kann.
    Beim nächsten Mal werde ich aber nicht wieder versuchen im Zelt zu nächtigen, sondern mir entweder eine der vorhandenen Hütten mieten oder direkt im Auto schlafen. Da der Campingplatz direkt an der Nordsee liegt, hat man auch Nachts ordentlichen Wind, der das Zelt ganz ordentlich durchschüttelt. Daher waren bei mir dann auch nach 5 Tagen die Akkus leer und die Arme lang.

    Ich werde definitiv nochmal wieder hinfahren. Da das trotz der Spontanität dieses Mal so gut funktioniert hat, poste ich dann einfach wieder hier und schaue, ob jemand mit will.
    Für mich persönlich habe ich gespeichert, das man solche kleinen Trips einfach viel zu selten macht.

    Im Anhang findet ihr noch Fotos. Schöne Grüße auch an Freya, die eine sehr angenehme Gesellschaft war.

    schöne Grüße

    Matthias
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 3.jpg (32,4 KB, 25x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (23,2 KB, 24x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 1.jpg (36,0 KB, 23x aufgerufen)

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    104
    Witzig, bin seit Samstag auch hier. Also mal ne kleine Ergänzung: Am Sa-Abend mit 4.1 noch schnell für zwei Stunden auf die Nordsee, der Spot heißt im Hvide Sande Süd und ließ sich dank der schützenden Hafenmole echt gut fahren - trotz ziemlich auflandiger Windrichtung und meiner quasi Null-Erfahrung mit Wind von rechts. Die Welle (hatte gut 2m) bricht mehrfach über diverse Sandbänke, dazwischen kann man Material und Körper recht entspannt wieder zusammensuchen...
    Gestern und heute mit dem Junior (12) aufm Fjord an der Westwind-Surfstation. Die bietet gute Infrastruktur mit Shop, Café und Dusche. Material und Lehrer machen einen guten Eindruck - wir haben aber unser eigenes Zeug und coachen uns selbst. Der kleine hat seinen ersten echten Wasserstart geschafft und ich habe mittelmäßig erfolgreich Spinloops geübt. Es gibt die eine oder andere steile Windwelle, da war’s auch möglich mit 6.2 zu rotieren... Muß halt nur noch mehr üben.
    Ach ja, direkt neben dem Nordsee-Spot gibt’s auch ne prima Möglichkeit zum Wellenreiten und nördlich vom Ort wohl auch ne Wasserski-Anlage.
    Also auch an Flautentagen was zu tun...
    Mit morgen haben wir aber schon 4 von 7 Tagen Wind.

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2019
    Ort
    26136
    Beiträge
    4
    Ich bin grad ein bißchen neidisch - bei uns ist seit dem ich zurück bin ziehmliche Flaute.
    Wellensurfer + Reiter haben wir auf der Nordsee auch beobachtet. Da wir kaum Erfahrung mit richtigen Wellen hatten, sind wir aber lieber auf dem Fjord geblieben.
    Ergänzend zur Ergänzung: Das Personal der Westwind -Station war sehr nett und zuvorkommend. Beachten sollte man hier noch, das man einen kleinen Obulus bezahlen muss, wenn man das Areal der Schule nutzt. Das betrifft also nicht nur Leute, die ihren Camper dort über Tag abstellen wollen, sondern auch diejenigen, die mit eigenem Material vom Campingplatz rüberkommen.
    Die Orte rund umzu sind auch ganz idyllisch. Uns wurde von anderen Surfern auf dem Campingplatz der nahegelegene Aldi empfohlen.

    Viel Spaß und Wind noch allen vor Ort.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.