Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Erstes Waveboard für Nord / Ostsee

    Hallo zusammen,

    ich surfe jetzt seit 10 Jahren, überwiegend am Binnenspot, aber auch schon häufiger in der Welle unterwegs gewesen, und möchte hier mehr Erfahrung sammeln. Kann mich mittlerweile ganz gut durch Wellenbedingungen kämpfen und sicher halsen etc., aber sauber abgeritten habe ich eine Welle noch nie.
    Fahre seit langem als Einbrett-Lösung ein Skate 100l, möchte mir jetzt aber ein Waveboard für primär Nord/Ostseebedingungen zulegen, und wenn möglich auch Starkwind Flachwasser. Am liebsten auch etwas, das man bei mäßigen Onshore Bedinungen mit einem 6.0er Segel noch fahren kann.

    Würde gerne was gebrauchtes kaufen, bei der Finnenvariante bin ich noch unsicher, eventuell ein Thruster wie Pocket Wave, Volumen würde ich trotz meines recht geringen Gewichts von 70kg aber doch eher bei 80l-85l ansetzen, da ich schon zu häufig mit zu löchrigem Wind im Urlaub Schwierigkeiten hatte, durch die Brandung und angenehm ins gleiten zu kommen.

    Was sind eure Gedanken?Im Moment habe ich beispielsweise Angebote für ein Pocket Wave in 77 oder auch in 86 Litern, wobei ich wie gesagt eher zum letzteren tendiere, oder ganz klassisch ein Fanatic Freewave in 86l (Single Fin)

    Danke schon mal für eure Antworten

  2. #2
    Schau mal, hier sind interessante Beiträge zum Finnen-Set-up:
    https://www.dailydose.de/ddforum/sho...-Ab-inne-Welle
    Will mich dieses Jahr auch mehr in die Welle wagen
    Viel Spaß dir!

  3. #3
    Das Pocket bin ich noch nicht gefahren. In Test stand meistens sowas wie: Fühlt sich deutlich größer an, kann man eine Nummer kleiner fahren.
    Der Shape ist sicher gut für Dich, das Board soll sehr gut an- und durchgleiten. Das ist für Wellen-Einsteiger auf jeden Fall gut, im Dümpeln verliert man vor allem bei Strömung viel Höhe und im Gleiten kommt man auch besser über die Wellen raus.
    Aber mit Deinem Gewicht könnte das 86er für starken Wind ziemlich groß sein und es ist auch nicht besonders wendig.
    Vielleicht ist ein Fanatic FreeWave Stubby eine gute Alternative. Das Board funktioniert sehr gut auf Kabbelwasser und in der Welle natürlich ebenfalls.

    Alternativ noch der JP Wave Slate.
    Wenn Du es „klassischer“ magst, gibt es einige Boards die man mit Singlefin oder als Thruster fahren kann und damit für unterschiedliche Bedingungen gut gerüstet ist. JP und Quatro haben zB sowas im Programm

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.