Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Welches Angebot ist besser? Danke für Tipps!!:)

    Hi,
    ich bin fortgeschrittener Windsurf-Anfänger (übe halsen, kann Trapez fahren, wiege 60kg).

    Habe jetzt zwei Angebote für Ausrüstungen entdeckt. Habt ihr mit dem Material Erfahrung?
    Würde was besser geeignet sein?

    1.Angebot (200 Euro):
    Board Mistral CHS Explosion 288 mit 130 l Volumen und mit einem Bordbag von ProLimit.

    Eine große Segeltasche von TekknoSport mit 4 Segel: Gun Sails 5,2 m2 Freeride Groove; ART Atack Convert 5,8 m2; Naish 6,5 m2; Gun Sails 7,3 m2 Energy. Alle Segel haben auch eine separate Tasche.

    Gabelbaum von ProLimit.

    2 Masten(teilbar):
    Dynafiber 490cm und Gun Sails 465cm.

    Trapez, Finne, Mastverlängerung etc.

    2. ANgebot (290 Euro)
    Alles 2000/2001 gekauft, bis 2005 mäßig benutzt, seither ungenutzt in der Wohnung gelagert, Zustand gebraucht, aber gut. Das Board hat an der Unterseite eine winzige Delle (3 mm Durchmesser), die evtl., falls nötig, mit Epoxy abgedeckt werden könnte.

    Board: Fanatic Bee rot 2000er Modell , 2,89 m, 144 l Vol.
    Boardbag No Worx ProWX10, 3 m
    2 Finnen: Maui Fin F42 + Seegrasfinne Lessacher G-10 Chamäleon 280

    Segel:
    North Volcano 5,3 qm
    Gaastra Charger 4,5 qm
    North Voodoo 3,7 qm

    Mast: Sting 430/21

    Gabelbaum: North Aplus 150 - 200 cm

    Kleinteile


    Vielen Dank für schnelle Tipps

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    202
    Ich würde mich, wenn es denn so ein Angebot sein soll, für´s erste entscheiden. Die Segelpalette ist breiter gefächert, und der Mistral wäre mir auch sympathischer. Letztenendes ist es nicht so wichtig, wie viel an Einzelteilen da ist, sondern ob das Zeugs auch zusammenpasst, und Du ein funktionierendes Rigg damit aufbauen kannst. Das kann man anhand der Beschreibung nicht eindeutig sagen, darum solltest Du das abchecken.
    Gruß

    Ralph

  3. #3
    Ja genau, prüf mal, ob Masten und Segel jeweils zusammenpassen...

    Zu dem Material von 2000/2001... Mein erstes Segel, dass ich mir gekauft hatte, stammte aus der Zeit (vielleicht noch ein, zwei Jahre älter) und sah super aus - unbeschädigter Monofilm, alles super. Aber auf dem Wasser war es damit eine Qual. Die Segel können einfach mit heutiger Entwicklung nicht mehr mithalten. Ich glaube, ich bin ungefähr dein Level und ich tu mich mit den neueren Segeln etwas leichter, auch weil die beim Lernen einfach fehlerverzeihender sind.

    Vielleicht eine Antwort, die man nicht so gerne hört ;-) aber nachher kaufst du das alles günstig, ärgerst dich dann auf dem Wasser, und kaufst dann doch andere Sachen - spreche aus Erfahrung

    Hab mir über die Zeit alles einzeln zusammengesucht, teilweise neu, teilweise gebraucht, zwischendurch wieder Sachen beim Surfshop in Zahlung gegeben. Das ist zwar mühsam, dafür passt aber nun alles zusammen.

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    80
    Meine ganz ehrliche Antwort. Als Surfer, der doch bereits ein gutes Niveau besitzt, würde ich kein solch altes Material kaufen.
    In den letzten Jahren ist besonders bei den Brettern entwicklungsmässig einiges gelaufen. Du kannst, meiner Meinung nach, ein 2-3-jähriges Board um die 120 l locker fahren. Warum dann noch einen alten Dampfer kaufen - ausser du bist Nostalgiker.
    Bei den Segeln ist es ähnlich. Ich würde mir für den Start 2 zusammenpassende Segel - idealerweise gleiche Marke, leicher Typ - kaufen. Die Windverhältnisse, die du normalerweise surfst, bestimmen die Grösse (zw. 4.5-6 m2). Oft findet man bei Händler 2-3jährige Segel zu einem guten Preis.
    Ich weiss, es kostet Geld. Besonders zu Beginn muss man doch einiges investieren, aber bei guter Pflege hast zu viele Jahre Spass damit.

    Grüsse Robert

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    202
    Klar habt Ihr recht, es ist natürlich super, auf optimalem Material zu surfen. Aber das kostet Geld,
    und wenn man das nicht ausgeben kann, oder will, kann man durchaus mal nach Alternativen schauen. Die Segel der 2000er Jahre waren schon ganz ordentlich, manche davon sind noch immer konkurrenzfähig. Und der Explosion war ein gutes Board, damit kann man durchaus mal ne Weile surfen... Wenn er zwei, drei Segel und passende Masten etc. dazubekommt, geht er für 200 Euro (!!!) die nächsten zwei Jahre auf´s Wasser und hat Spaß.

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    130
    Hallo,

    nur kurz, damit du das Surfen nicht aufgrund des Materials wieder aufgibst.
    Ich habe mir nur die Boards angeschaut, da mir das schon gereicht hat.

    Zitat Zitat von katha-so Beitrag anzeigen
    (übe halsen, kann Trapez fahren, wiege 60kg).
    Zitat Zitat von katha-so Beitrag anzeigen
    Mistral CHS Explosion 288 mit 130 l
    Zitat Zitat von katha-so Beitrag anzeigen
    Fanatic Bee rot 2000er Modell , 2,89 m, 144 l Vol.
    Du bist eine zierliche Person.
    Niemals wirst du mit einem der o.g. Boards deine Halsentechnik verbessern können.
    Mit diesen Boards eine durchgelittene Halse zu fahren ist extrem schwer im Vergleich zu anderen Boards.
    Die Boards haben so gut wie keine guten Halseneigenschaften, schon gar nicht, wenn man nur sehr wenig wiegt.

    Als Übergangslösung für 5-20 € empfehle ich dir als Board ein uraltes original Sunset Slalom.
    Das o. g. Mistral Board ist auch nicht wesentlich jünger.
    Das Sunset hat ca. 103 l. und ist für dich ein Leichtwindboard.
    Das Sunset hat wunderbare Haseneigenschaften.

    Ich empfehle das nur, da es fast nichts kostet.

    HL

  7. #7
    Hallo katha-so,
    hab nen Rocket mit 125l abzugeben. Bag ist bei Bedarf auch bei. Beim Rocket kannst du nicht viel falsch machen. Können dir die anderen Forenteilnehmer sicher bestätigen. Grüße

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    80
    Ja, kann ich bestätigen. Dafür darf man auch ein paar Euros investieren. Nur leider scheint sich der kathe-so nicht für die Antworten zu interessieren!

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.