Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Uetersen, bei Hamburg
    Beiträge
    133

    Naish Starship 115 Liter, Baujahr 2015, 2016: Erfahrungsaustausch

    Moin Zusammen,
    nachdem ich nun fast eine ganze Saison einen Naish GT Sport 120L habe, bin ich absoluter Naish Fan (zumindest im Freeride, Freemove Sektor) geworden. Trotzdem möchte ich etwas optimieren und bin an einem Naish Starship 115L interessiert. Ich verspreche mir von dem Wechsel etwas weniger Volumen im Heck und den Rails. Da ich 73Kg wiege sollte mir das noch bessere Halseneigenschaften und mehr Eignung in der Ostseewelle bringen.

    Leider gibt es nicht so viele von den Boards und nun hoffe ich jemanden zu erreichen der ein solches Board fährt, oder die Unterschiede zwischen Naish GT und Starship beurteilen kann.

    Fest steht für mich:
    - der Starship soll es werden
    - 115L passt für mich
    - am liebsten das 2016er Board, weil der leichter ist und mir das Design am besten gefällt

    Also, kann jemand helfen? Vielen Dank vorab und eine gute Zeit. Gruß surfaff

  2. #2
    Wie soll man dir helfen hast dich doch schon entschieden. Habe das Starship gefahren (leihweise) und ist sehr fehlerverzeihend halsen geht flott aber kontrolliert auch wenn du mal falsch belastest dreht es durch ohne zu mukken. Es ist wesentlich ruhiger als das Gt kommt auf der Strecke aber leider nicht so flott vorran für ein Freemove aber OK. Wenn du Naish Fan bist ist es ein gutes Board für dich .

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Uetersen, bei Hamburg
    Beiträge
    133
    Hallo Jumpi, genau damit hilfst du doch, Erfahrungen austauschen eben . Bist Du das starship auf dem Meer gefahren, oder auf dem See? Nord-, Ostsee ist halt bewegter (hm...bewegender ). An Naish gefällt mir, dass der Shape, entgegen dem Trend, schlank ist. Für mich, als Leichtgewicht, ist das ein Vorteil. Angepowert mit 70cm breiten Boards ist für mich eher schwierig. Mit "nicht so flott voran", meinst Du das Angleiten, oder den Endspeed? Vielen Dank schon mal. Gruß surfaff

  4. #4
    Naja aber jemand der sich schon festgelegt hat da ist es schwierig was dran zu rütteln(und dann noch Naish fan). Und wenns ein gutes Board ist ist auch nichts gegen einzuwenden. Mit "auf der Strecke nicht so flott" meine ich natürlich Endspeed schließlich hast du beim angleiten noch keine Strecke zurückgelegt. Angleiten geht ohne groß anzupowern merkt man fast nicht den Übergang. Bins auch nur ein paar Tage auf dem See gefahren.

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Uetersen, bei Hamburg
    Beiträge
    133
    Danke erst einmal. Stimmt, ich habe mich festgelegt. Ich würde mich halt gerne mit Leuten austauschen die so ein Brett haben. Leider ist Naish in Deutschland ja nicht so angesagt.

    Würde mich freuen, wenn es noch ein paar andere Leute gibt die die beiden Boards kennen und Ihre Erfahrung kund tun. Nun schaue ich mal wie ich zu dem Naish Starship 115 komme .

  6. #6
    Ja da liegst du richtig ich habe auch in meinen Surfjahren so gut wie keinen Naishfahrer gesehen. Das wird wohl auch der Grund sein warum Naish es jetzt mit Foils probiert um eben den Markt woanders abzudecken. Kauf dir das Sternenschiff and have fun.

  7. #7
    Hier ist ein grosser Naish-Fan. Und übrigens es gibt sie noch in Deutschland. Die Naish-Fans. Aber es sind wenige. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Leute alle Surf-Test Leser sind. Und irgendwie passt Naish und Surftest nicht zusammen. In anderen Ländern haben die Naishboards durchweg gute Kritiken. Also das Starship kenne ich. Sehr angenehm und easy zu fahren. Ich persönlich mag den Vorgänger (Naish Konzept) mehr, denn der ist sportlicher zu fahren.

    Übrigens, wenn Du Wasserstart kannst. Dann ist der 95L Starship das richtige Board für Dich. 115L ist bei Deinem Gewicht viel!!! zu gross.

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Uetersen, bei Hamburg
    Beiträge
    133
    Hi schobihh, danke für ein Naish-Lebenszeichen . Ich glaube auch die Boards werden zu unrecht so wenig gefahren. ABER das schöne an der großen Auswahl von verschiedensten Shapes/Boards ist, dass die Boards im Markt zwar fast ausschließlich gut sind, aber eben unterschiedliche Ausprägungen haben. Da kann man sich was aussuchen. Der schlanke Shape bei Naish gefällt mir und passt zu mir.

    Tja, dieses Gewichts/Volumen Thema. Ich (72Kg) surfe schon sehr lange und ganz gut. Erst seit diesem Jahr habe ich ein großes Board. Am meisten fahre ich mein 83L wave von RRD. Was bedeutet nun zu groß! Ich nutze meinen Nash GT 120 nur bei 16 bis ca. 18 Knoten (also dann, wenn es für das kleine Board gerade noch nicht reicht). Mein größtes Segel ist ein 5,7er und kleiner fahre ich auch nicht auf dem großen Board (bei 19 Knoten nehme ich eben das kleinere Board ). Festgestellt habe ich, dass ich in dem genannten Windbereich, mit dem 5,7er super zurecht komme. Dann fahre ich aber auch nicht in der Welle, sondern eben Freeride-Bedingungen. Nach meiner Erfahrung hätte ich nun Bedenken kleiner als 115L zu nehmen, da ich dann wieder nicht weiß ob es in dem Windbereich mit dem An- und Durchgleiten klappt. Am besten wäre es man könnte es austesten ... aber das geht wohl uns allen häufig so. Tja, mal schauen. Leider werden die Boards gebraucht so wenig angeboten, ist ja klar. Danke an Dich und alles Gute. surfaff
    Geändert von surfaff (30.10.2017 um 21:25 Uhr)

  9. #9
    mein Surfbuddy hat 74kg. Er fährt ne 5.8 als Max Segel. Aber hat gerade nen 105L ausprobiert. Das ist Ihm definitiv zu gross. Er bleibt beim 95L Bumb und Jump als größtes Brett. Da Du nen Naish Fan bist, ich habe gerade bei den Kleinanzeigen nen Naish Global in 98,83 und 78 drin. Vielleicht ne Option? Die Shapes sind immer noch aktuell. Ich bin nach langen Jahren Naish-fahren auch Custom boards von Peter Thommen umgestiegen.

  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Uetersen, bei Hamburg
    Beiträge
    133
    Danke für den Input. Im Augenblick bleibe ich einmal bei den ca. 115L, da ich das große Board nur im Lowwind-Bereich nutze. Ich denk noch mal nach . Ganz viel Spass mit Deinen neuen Brettern (ich google die mal, kenne ich gar nicht). Gruß

  11. #11
    Du must mal bei den Kleinanzeigen schauen, das 105L Peter Thommen Custom verkauft mein Freund gerade. Vielleicht kann man mal ne Probefahrt vereinbaren. Anmerkung. Wir waren beide Naish-Fans und sind dann umgestiegen auf Thommen. Ist einfach was besonderes nen Custom zu haben und dann noch von dem Master-Shaper schlechthin...

  12. #12
    Member
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    95
    Da fragt man sich, was bei der Bestellung im Kopf vorgegangen ist.
    So ein hässliches Board habe ich noch nie gesehen.
    Damit würde ich nicht aufs Wasser wollen und kenne auch keine Frau die sich das antun würde.

  13. #13
    Hi surfaff,

    Vielleicht hilfts, war schon länger nimmer hier im Forum...
    Hab selber auch einen Naish GT. Und den Starship 115.
    Hab 84kg in Boardshorts....
    Surfe am Gardasee, Neusiedlersee und Adria.
    Meine Erfahrungen mit dem Board waren das es
    sehr gut angleitet und relativ gut beschleunigt.
    Topspeed eher durchschnittlich, dafür über chops
    Toll zu kontrollieren und es halst sich sehr gut damit.
    Hab dazu noch eine 28er Finne dazu (original.34 dabei)
    Hauptsegel 6,4er bin es aber auch mit 4,6er gefahren, da
    Ich heuer mal nur mit dem Board unterwegs war und
    mal Wind war *g*.... Ging aber auch....
    Hab das Board auf gut Glück bestellt (bei uns in Österreich
    Gibt's keine Naish zu testen) und find's genial.

    Vielleicht hilfts dir.....

    LG Rene.

  14. #14
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Uetersen, bei Hamburg
    Beiträge
    133
    Moin rene44,
    perfekt, vielen Dank. Ja das hilft mir sehr, denn die Praxisberichte sind wertvoll. Dein Gewicht (mit der schweren Badehose ), mit der genannten Segelgröße, deckt sich mit meinen Erfahrungen. Ich wiege 72Kg und mein größtes ist ein 5,7er. 10Kg leichter können schon einiges wett machen (kann aber stark angepowert auch Nachteile haben). Ich fühle mich bestätigt, muss nur eine Starship 115 finden. Alles Gute und viel Wind. Gruß Frank

  15. #15
    Zitat Zitat von Surf Maniac Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich, was bei der Bestellung im Kopf vorgegangen ist.
    So ein hässliches Board habe ich noch nie gesehen.
    Damit würde ich nicht aufs Wasser wollen und kenne auch keine Frau die sich das antun würde.
    Ich liebe konstruktive Kommentare.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.