Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Druck auf Segelhand

    Hallo, habe bei zunehmenden Wind extrem viel Druck auf der Segelhand das geht soweit das mich das Segel aufs Wasser drückt. Woran liegt das? noch mehr Loose Leech?
    Danke

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Jumpi Beitrag anzeigen
    Hallo, habe bei zunehmenden Wind extrem viel Druck auf der Segelhand das geht soweit das mich das Segel aufs Wasser drückt.
    Danke
    Druck oder Zug?
    Geändert von Surf Maniac (22.09.2017 um 08:38 Uhr)

  3. #3
    Zug auf Segelhand und druck auf vordere Hand... habe mich an alles gehalten was angegeben worden ist.Habe schon den Tampen weiter nach hinten gelegt hilft alles nix.
    Geändert von Jumpi (21.09.2017 um 14:13 Uhr)

  4. #4
    Junior Member Benutzerbild von onyx
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    8
    Das hört sich für mich ein wenig nach falscher Körperhaltung an.

  5. #5
    Es passiert ja nur wenn der Wind stärker wird oder ist dann schonwieder umriggen angesagt? wenn ich im gleiten bin und in die Schlaufen gehe verliere ich auch extrem an Speed teilweise stehe ich dann wieder...

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    202
    Wie alt ist Dein Segel, und ist es korrekt aufgebaut? Wenn es, eines veralteten Schnitts wegen, oder aber durch zu wenig Vorlieksspannung, kein sog. Loose Leech hat, ist der Einsatzbereich stark eingeschränkt, und Du bekommst Kontrollprobleme, kaum das Du die Gleitgrenze überschritten hast.

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    79
    Wenn ich deine Beschreibung richtig lese, hast du Zug auf dem hinteren Arm UND Druck auf dem Mastarm. Du kommst damit aber ins Gleiten, aber wenn du in die Schaufen gehst, fällst du aus der Gleitfahrt. Irgendwie hört sich das für mich komisch an.
    Der Segeltrimm scheint mir das eine Problem zu sein - ich gehe mal davon aus, dass du verschieden Einstellungen versucht hast: Schothorn- und Vorliekspannung, Höhe Gabelbaum, Stellung und Länge der Tampen.
    Das andere Problem könnte an deiner Technik liegen. Irgend ein Fehler, der vielleicht nichts mal am Segel liegt.
    Ich rate dir, die ganze Problematik mal mit einem Fachmann (Surflehrer, guter Surfer) zu besprechen. Er soll kontrollieren, ob dein Segel gut aufgeriggt ist - oder ob es allenfalls kaputt ist!
    Ich habe auch schon meinen ehemaligen Surflehrer gefragt, ob er mal mein Segel ausprobieren würde, weil ich Probleme damit hatte.
    Vielleicht sind auch einige Lektionen Gleiten und Fussschlaufenfahren angesagt.

  8. #8
    Ich versteh das mit dem Druck nicht. Wenn es ein Druck wäre und das Segel dich aufs Wasser drückt, würdest du ja Back stehen. Oder meinst du, dass das komplette Rigg dich zieht?

  9. #9
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    79
    Zug auf Segelhand - Druck auf Masthand: geschieht dies gleichzeitig?
    Was passiert dabei mit deinem Board - in welche Richtung will es.

    Der Wind wird stärker - du gehst in die Schlaufen - und verlierst Speed:
    warst du zuvor wirklich im Gleiten?
    und was passiert mit deinem Board - luvt es an (Nase in den Wind)?

  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    129
    Das ist ein Verhalten eines überpowerten RAF-Segels.

  11. #11
    Zitat Zitat von Old Rob Beitrag anzeigen
    Zug auf Segelhand - Druck auf Masthand: geschieht dies gleichzeitig?
    Was passiert dabei mit deinem Board - in welche Richtung will es.

    Der Wind wird stärker - du gehst in die Schlaufen - und verlierst Speed:
    warst du zuvor wirklich im Gleiten?
    und was passiert mit deinem Board - luvt es an (Nase in den Wind)?
    Ja passiert gleichzeitig ich bekomme auf der Segelhand extreme Zugkräfte und auf der Masthand druck der mich bei zunehmendem Wind regelrecht aufs Wasser drückt .
    Habe auch gedacht liegt es vielleicht an zu viel WInd oder zu wenig Loose Leech.

  12. #12
    Junior Member
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    5
    Also die Antwort ist einfach wie schlicht: Dein Segel ist zu groß - alles andere ist Käse. Du fällst aus dem gleiten, weil dein Bord zu sehr anluvt und in den Wind schießt. Bau einfach einen halben qm weniger auf und dann viel Spaß !
    Viele Grüße Frank

  13. #13
    Ok danke dann lag ich also richtig.

  14. #14
    Member Benutzerbild von Spacecowboy
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Emmental (CH)
    Beiträge
    71
    Hallo!

    Um welches Segel auf welchem Board handelt es sich denn eigentlich genau? Irgendwie bezweifle ich die Erklärung mit dem zu grossen Segel, würde nach deiner Beschreibung auch eher auf falschen Trimm tippen: Outhaul wurde gar noch nicht angesprochen, vielleicht ist das Segel einfach noch viel zu bauchig getrimmt? Auch eine weiche, weit ausgezogene Alugabel könnte den Effekt noch verstärken (je Wind im Segel, desto mehr Bauch).
    Passt der Mast zum Segel bzgl. Härte, Biegelinie und Durchmesser?

    Und das Verhalten mit dem Fahrt verlieren beim in die Schlaufen gehen tönt für mich nach zu wenig Zug übers Trapez und somit zu wenig Druck auf dem Mastfuss. Evtl. hilft hier die Gabel etwas höher zu stellen. Evtl. willst du auch zu früh nach hinten, das resultiert dann einerseits in Anluven und andererseits in einem bremsenden Heck.

    Gruss Phil

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.