Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    8.0 qm bis wieviel Bft

    Hi

    Ich heiße falko und habe eine Frage an diejenigen, die ebenfalls bei 110kg ein 8.0 qm Segel fahren ...
    Bis wieviel Bft fahrt ihr das so ungefähr eher ihr umsteigt ?
    Es ist nämlich so, dass ich mir ein 8,0 GA Cosmic gekauft habe, im Austausch für ein 7,5 GTX weil mir dieses vom Gefühl eher weniger gefallen hat und ich manchesmal auch der Meinung war, dass es auch ruhig ein bisschen größer sein könnte ... gut ich bin halt auch schwer ...
    Das GTX konnte ich auf jeden Fall bis in die 6 Bft hineinfahren, ohne Probleme zu haben es zu halten ...nach unten hin finde oh dieses Segel mühselig...
    Die Wahl auf das Cosmic ist deshalb gefallen, da meine nächste Abstufung ein 6,5 er Swift ist und mir dieses insgesamt sehr gut gefällt ... und das Cosmic ist ja der Nachfolger ...

    Würde mich freuen wenn ihr dazu ein paar Erfahrungen schreiben könntet ... ( also nicht nur speziell zum Cosmic , eher die große 8,0 und um die 100 kg)

    Vg

    Falko

  2. #2
    Ok auch ohne 110kg...
    Wer fährt denn ein 8.0er bis wieviel Bft?

    Viele Grüße

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    33
    Hi Falko
    Ich bin etwa 30 kg leichter und fahre ein 8.5er auf einem 160 lt «Flugzeugträger». Hier kommt dann jeweils bei 5 Bf. die Frage nach dem Wechsel auf. Ist der Wind konstant, hat er viele Löcher, viele Böen, wie wird er sich entwickeln...? Ich denke, da musst du deine eigenen Erfahrungen machen, bei welchen Verhältnissen du mit dem 8er oder 6.5er besser bedient bist.
    Gruss Robert

  4. #4
    Hi Robert,

    Vielen Dank für deine Antwort
    Ja klar, letztlich ist es die eigene Erfahrung...
    die Frage ist eher faulheitsbedingt, denn wenn für mich vorher absehbar ist , das der Wind nicht unter obere 5 rutscht kommt direkt das kleinere drauf ... es ging mir nur um die Erfahrung Anderer wie lange das 8er gefahren wird ...
    Denn anstatt umzuriggen oder zwei Riggs aufzubauen fahre ich lieber... dazu bin ich immer zu geil wenn ich ans Wasser komme )

    Vg

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    33
    Guten Tag Falko
    kann ich dir gut nachfühlen - ich glaube jeder hätte gerne verlässliche Indikatoren. Wenn ich mir nicht so sicher bin, schaue ich, was die Andern so fahren - trotzdem musste ich schon öfters ein zweites Segel (meist ein kleineres) aufriggen. Manchmal lässt sich der Wind auch schwer einschätzen. Letzten Sommer stand ich mit meinem Sohn am Wasser, wir betrachteten Wind und Wellengang und entschieden uns für 5.8 und 6.7 - nach einem Schlag waren wir wieder am Ufer «zu gross». Neuer Versuch, er mit 5.2 ich mit 5.8 - zu gross. Am Ende fuhren wir mit 4.6 und 5.2.
    Gruss Robert

  6. #6
    Hi Robert

    Also mein 6,5 fahre ich schon recht lange ... mit ein bisschen mehr loose leech ist Gaastra für mein Empfinden auch in stärkeren Böen recht soft zu fahren... das kleinste Segel welches ich besitze ist ein 4,5er. Brauche ich aber so gut wie nie ... ich habe zwischen dem 6,5 und dem 4,5 zwar ein älteres 5,0 arrows, welches ich irgendwann mal austauschen muss, aber wenn es ballert, ist das auch ok ... trotzdem muss die Lücke mal moderner gefüllt werden ...
    es geht mir tatsächlich echt nur darum, wie lange hier der ein oder andere ein 8,0er fährt.
    Also dieses bleibt mein größtes Segel, auf größer habe ich keinen Bock ... das heißt, dass ich mit diesem bei leichterem Wind beginne und es ggfs. auch stärker werdendem Wind belasse ...
    Ist zuvor genügend Wind fürs 6,5 nehme ich natürlich das ../
    Wie gesagt, das GTX kann ich mit meinem Gewicht und mehr loose leech auch in die 6 Bft fahren ...

    Vg

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.