Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Board für Wiedereinsteiger

    Hallo zusammen,

    Ich habe 1981 meinen Surfschein gemacht, dann 4 Jahre gesurft und danach berufs- und familienbedingt aufgehört.
    Letztes Jahr habe ich, während eines Kitekurses meiner Tochter, wieder damit angefangen.
    Beachstart funktioniert, Wende auch, Halse bei mittlerem Wind.
    Im Trapez habe ich auch schon wieder gehangen.
    Da ich nicht so der Leihtyp bin, überlege ich, mir ein 2-3 Jahre altes Board zu kaufen.
    Da sich ja in den letzten 30 Jahren einiges getan hat, bin ich bei der Auswal sehr unsicher.
    Welche Literzahl wäre für mich (83kg, 1,9m) sinnvoll?
    Welches Board wäre für den aktuellen Stand sinnvoll und hätte noch entsprechend Potenzial?

    Viele Grüße
    Guido

  2. #2
    Kommt natürlich darauf an wo Du fährst. Im Meer bei gutem Wind kannst Du weniger Liter kaufen und fahren als auf dem See. Ich würde ein komfortables Allroundbrett empfehlen, Typ Freeride-Freemove, keine Extreme. Kein Slalom, kein Wave, kein Freestylewave Board. Die Allrounder machen heute mehr als die Spezialisten früher. Die Finnenabstimmung ist viel wichtiger als früher. Das gleiche gilt für Segel. Freeride/move ohne Camber. Auch wenn Du kein Leihtyp bist würde ich trotzdem erstmal verschiedene Boards leihen um die Unterschiede kennenzulernen.

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    202
    Kann mich nur anschließen. Und bei der Größe würde ich mich an dem Brett orientieren, mit dem Du jetzt offensichtlich gut klargekommen bist. Wenn es bei einem Board bleiben soll, und Du ambitioniert bist, kann es ein paar Liter weniger und damit "noch Potenzial" haben. Bei gleicher Größe, oder gar größer, kannst Du auch größere Segel fahren, um nicht immer auf den Hammerwind warten zu müssen. Dann wird aber sicher auch mal noch ein kleineres Brett dazukommen, um auch für mehr Wind rüstet zu sein. Ich würde mal nach einem neueren Freerider von der Art des Fanatic Gecko schauen.

    Gruß

    Ralph

  4. #4
    Ich hatte mal mit einem Fanatic Shark (135-150) geliebäugelt.
    Wo ist da der Unterschied zum Gecko?

    Danke und Gruß
    Guido

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    202
    Das kann Dir am besten jemand beantworten, der schon beide in vergleichbaren Größen gefahren hat. Die Unterschiede sind aber sicher so gering, daß es sich nicht lohnt, sich den Kopf drüber zu zerbrechen. Mit dem Shark machst Du bestimmt nichts falsch, wenn Du ein gutes Angebot findest, schlag zu! Tests zu beiden Boards gibt es genug, einfach mal googeln.

    Gruß

    Ralph

  6. #6
    Als der gecko eingeführt wurde, gab es damit einen zusätzlichen Shape: Breiter und dünner als der shark. Es gab ihn damals auch nicht in allen Größen.
    Da Käufer durch zwei Freeride-Linien wohl verunsichert wurden, wurden die beiden Linien dann aber zusammengeführt, d.h. es gibt keinen neuen shark mehr, dafür den gecko in allen Größen.

    Ich bin von einem 2011er shark 135 auf einen gecko 105 ltd umgestiegen, von daher ist ein Vergleich für mich kaum möglich.
    Grundsätzlich ist der Gecko bei vergleichbarem Volumen breiter, ist damit stabiler, gleitet früher an und trägt größere Segel.

    Ich denke, du machst mit keinem etwas falsch.

  7. #7
    Danke für die Infos

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.