Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 1970
    Ort
    .
    Beiträge
    25

    Wellenreiten mit Windsurfboard

    Kann man eigentlich auf einem Windsurfbrett (ohne Schlaufen und Mastfuß;-) ) wellenreiten?
    Habs mal mit einem 284 Board in DK probiert, hat aber nicht geklappt. Nun frag ich mich, ob's nur an mir liegt, oder ob es aufgrund der Brettform nicht funktionieren kann.
    Das Ganze ist natürlich nur als Ersatz gedacht, halt wenn Flaute aber Wellen sind.
    Ein richtiges Surfboard lohnt sich für mich einfach nicht, da ich viel zu selten dazu Gelegenheit hätte.

    Bin gespannt auf Eure Meinungen

    GOGO

  2. #2
    Gast
    Gast

    RE: Wellenreiten mit Windsurfboard

    ist theoretisch und auch praktisch möglich,aber wenn Du richtiges Wellenreitfeeling haben willst dann lass es lieber und kauf Dir irgendwann mal ein gebrauchtes Board oder leih Dir eins!!Duch den anderen Trimm des Board und die andere Kantentebeschaffenheit macht das nicht Richtig spass

  3. #3
    Gast
    Gast

    RE: Wellenreiten mit Windsurfboard

    du kannst auch auf ner luftmatratze wellenreiten. oder besser auf ner fertigtür, die ist steifer. wenn du ein windsurfbrett hast, ist das sogar noch ein bisschen leichter in die kurve zu bekommen als die tür.
    nu mal im ernst. kommt natürlich darauf an, was du mit wellenreiten meinst. bis zu nem takeoff kann man mit nem windsurfer sicher kommen, wellen zu bekommen ist ziemlich einfach damit. und geradeausfahren geht sicher auch. vielleicht sogar ein bischen auf der schulter längs. aber du kriegst die kanten nicht wirklich ins wasser und bei grösseren wellen hast du damit sowieso verloren.
    du solltest darauf achten, dass die leech lang genug ist. wenn du mal bisschen rumprobiert hast, kaufst du sicher nen wellenreiter (vorsicht - könnte sein, dass du dann nie wieder zum windsurfen in urlaub fährst. ständig regen und kalter wind ist auf dauer ganz schön ätzend, deine freundin findet da nen tag am strand mit sonne und windstill sicher schöner...)

  4. #4
    Wellenreiten mit Windsurfbrett scheint ja zu gehen, siehe mittig unter Ostsee, wahrsch ein Aufsteiger-Windsurfboard:


    http://www.educatium.de/wellenreiten...fotos-2010.htm

  5. #5
    Moin,
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur berichten, dass das kein Spaß macht. Ich hatte das mit einem 102 Liter waveboard ausprobiert und das Problem ist, dass der Bug des Boards extrem schnell eintaucht, sobald man sich richtig auf das Board legt. Ich hatte mich dann sehr weit auf das Heck gelegt, so dass das Gesicht auf Höhe der Mastschiene liegt. Dann ging das einigermaßen. Aufstehen klappt dann auch.
    Wenigstens die hintere fußschlaufe würde ich dran lassen, da du sonst keine leach am Board befestigen kannst. Ohne leach ist das sehr nervig.
    Mein Fazit war, dass es ganz witzig ist, wenn der Wind nachlässt und noch paar Wellen da sind, aber man fährt eher das weißwasser, da sonst der schnell Bug eintaucht und das ist eigentlich das größte Problem.

    Ich habe dann mal bei ebay geguckt und für 80€ ein ganz einfachen Wellenreiter ersteigert. Damit ist es dann halt schon extrem viel spaßiger.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen

  6. #6
    Naja, 105 Liter sind auch etwas wenig bei dem Shape. Da wären mind 150 Liter und langgestreckt besser. Bei den Oldies ist das Volumen oft besser verteilt.

  7. #7
    die antwort ist ja! ( die anderen Antworten hier sind ja etwas negativ...)

    ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht - mit ein paar einschränkungen.

    folgendes setup funktioniert gut für mich: 75 liter waveboard, fordere schlaufen ab, leash an die hintere schlaufe.

    in hvide sande , in der künstlichen surflagune ... kein Problem. Ein gutes Waveboard "klebt" richtig gut an der Welle und mit einer kleinen Finne kann man auch ein paar haken schlagen. Angleiten kein Problem, mit genug scoop am Brett, spitzelt es auch nicht ein.

    einziger nachteil, bei geringen Geschwindigkeiten verschneidet das Brett schneller als ein Wellenreiter - sonst... Spass genug. Für zwischendurch ist das schon ok.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.