Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Maximal Verlängerung RDM Mast

    Moin,

    möchte mal ein Thema anschneiden, betrefflich der maximalen Verlängerung von RDM Masten.
    Den x-tender von North gibt es nicht für RDM Masten in einer Länge 50cm oder aufwärts, richtig ?

    Dann gibt es noch den Tekkno Sport Mastverlängerung Skinny 45cm US System, der nach Aussage eines Händlers mit 45 cm Verlängerung ausgezeichnet ist, aber in Wirklichkeit um 50 cm verlängert. Hat jemand mit dieser Verlängerung Erfahrung und wie groß sind meine Chancen ein Segel Größe 6.0 – 6,3 qm zu finden, das ein Luff von max. 4,5 m hat.

    Das Simmer Iron 6.2 aus 2011 wäre ein Beispiel.

    Noch eine Frage zu einer Info aus dem Netz...lange Mastverlängerungen erhöhen den IMCS um 2 Punkte ?
    Wäre praktisch, stimmt das ?

    Wäre halt alles sehr nett, denn ich bräuchte für 3 Segel (4,0, 5,5 und 6...) nur einen 4m Mast.

    Danke für eure Reaktionen

  2. #2
    moin.
    meiner erfahrung nach kannste eigentlich jeden mast so gute 35-40 cm verlängern. bei manchen segellinien ist das sogar so gewollt. beispielsweise dass das luff 4,35 ist, man aber nen 4meter mast verwenden soll damits von der härte passt. wie sich das jetzt da mit imcs werten genau verhält kann ich dir nich sagen, hab ich mir nie nen kopf drum gemacht. ob das jetzt praktisch is wenn irgendwas weicher oder härter wird...kein ahnung..

    denke allerdings dass du es schwierig haben wirst, bei modernen segellinien alle auf nen 4 meter mast zu bekommen. manche werben ja damit, dass "one size only" reicht. musste halt ma nach gucken...

    was ich an dem thema allerdings bedenken würde: wenn du jetzt deine komplette palette auf einem mast hast und der knickt dir weg...dann gut nacht.

  3. #3
    Hallo,
    eine Aussage oben kann ich bestätigen, mein Duke 5,0 hat eine Vorliekslänge von 433 (invl. Mastbecher), empfohlen wird ein 400 Mast.
    Man sollte bei noch längeren Verlängerungen darauf achten dass nicht gleichzeitig die Gabel am unteren Rand der Gabelbaumaussparung angeschlagen wird, der Bereich der Verstärkung für die Gabel ist irgendwo zu Ende.

    Natürlich verändert sich auch die Biegekurve mit zunehmender Verlängerung in Richtung Flex Top. Wenn das vom Hersteller so empfohlen wird (wie beim Duke 5,0), sollte es ok sein. Ansonsten wird das Segel bei gleichen Trimmeinstellungen eher mehr Loose zeigen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.