Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Member
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    76189 Karlsruhe
    Beiträge
    32

    Physik des Windsurfens

    Wo jetzt doch so langsam die Saison zu Ende geht und man mehr liest als wirklich auf dem Wasser ist mal eine Frage: Kennt jemand Literatur zum Thema 'Physik des Windsurfens'? Habe da nichts gefunden ('Physik des Segelns' gibt es wohl, aber nichts zum Thema Windsurfen). Ich bin mir im klaren, dass eine quantitative Beschreibung der physikalischen Vorgänge eines Boards beim gleiten durchweg anspruchsvoll ist, ich hätte aber vor einer Differentialgleichung auch keine Berührungsängste.

  2. #2

    .....

    .... vllcht nicht das richtige, hatte während des Studiums Strömungsmechanik.....
    einiges lässt sich bestimmt übertragen ( Reibung, Strömungswiderstände etc. ) bzw. in Ansätzen erklären...
    insgesamt ziemlich interessant.... unter Umständen nen Ansatz zu forschen

    Gruss

  3. #3
    Jeder der in der Luftfahrt aufhört glaubt bei Finnen für Surfer die Erfindungen machen zu können.
    Waagrecht und senkrecht sind halt so unterschiedliche Sachen. Das Hauptproblem ist die Schrägfahrt
    (Abdrift resultiert daraus).Da schreibt einer vom anderen ab. Im Grunde Lachnummern,die aber viele Unfälle die durch SPIN OUTS entstehen, wegen falscher Auslegung der echten Fehlerquellen,verursachen.
    Wolfgang

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 1970
    Ort
    Südschleswig - Süd
    Beiträge
    443
    Was soll nun dieser sinnentleerte Beitrag gegen Maui Ultra Fins? Das hat doch nichts mit der Grundfrage zu tun!
    Gruß
    Rolf

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    76189 Karlsruhe
    Beiträge
    32
    Nachdem ich über Windsurfen immer noch nichts gefunden habe, habe ich mir 'Physik des Segelns' von Püschl zugelegt.
    @Tobsen: Ein Kapitel über Strömungslehre ist auch dabei.
    Habe erst einmal ein bischen quergelesen, gefällt mir ganz gut. Allerdings sollte man schon mal mit partiellen Differentialgleichungen zu tun gehabt haben.
    Ein kleiner Abschnitt über das gleiten ist auch dabei, wenn auch für Windsurfer zu wenig. Genau das unterscheidet uns ja meistens von den Seglern, wir überholen unsere Bugwelle, Segler eher nicht ;-)

  6. #6
    Lieber Wavemaster,das bezog sich auf Drake,da dieser aber tot ist wäre es unhöflich ............
    Als Erfinder des Windsurfens ein Gott für mich. Wolfgang

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 1970
    Ort
    Südschleswig - Süd
    Beiträge
    443
    Zitat Zitat von MaBi Beitrag anzeigen
    Nachdem ich über Windsurfen immer noch nichts gefunden habe, habe ich mir 'Physik des Segelns' von Püschl zugelegt.
    @Tobsen: Ein Kapitel über Strömungslehre ist auch dabei.
    Habe erst einmal ein bischen quergelesen, gefällt mir ganz gut. Allerdings sollte man schon mal mit partiellen Differentialgleichungen zu tun gehabt haben.
    Ein kleiner Abschnitt über das gleiten ist auch dabei, wenn auch für Windsurfer zu wenig. Genau das unterscheidet uns ja meistens von den Seglern, wir überholen unsere Bugwelle, Segler eher nicht ;-)
    Moin,
    das mit dem Segeln und dem Gleiten siehst du nicht ganz richtig.
    Der weitaus überwiegende Teil der Jollen kommt ins Gleiten. Die kamen schon ins Gleiten als es noch keine Windsurfer gab. Auch die Jollenkreuzer kommen schon lange ins Gleiten. Die Katamarane und die Trimarane sowieso. Mittlerweile gibt es sogar riesige Rennyachten, die ins Gleiten kommen.
    Die Dickschiffe der Hobbysegler kommen in der Regel nicht ins Gleiten.
    Meiner Meinung nach ist der Unterschied zwischen Segeln und Windsurfen nicht so groß. Im Prinzip funktionieren beide gleich. Nur beim Lateralplan unterscheiden sich diese beiden Sportarten teilweise erheblich.
    Gruß
    Rolf

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    76189 Karlsruhe
    Beiträge
    32
    Hallo wavemaster,
    ich bin kein Segler und kenne mich da sicher nicht im Detail aus,
    aber ich zitiere mal (Cxon, Segelphysik): "Eines schon einmal vorweg: Katamarane gleiten nicht. Jedenfalls die meisten nicht. Nur einige Prototypen wie der französiche Trimaran "L'Hydroptère".
    Aber ich will eigentlich gar keine Diskussion über das Segeln aufmachen, sondern eigentlich nur sagen, dass für die Ausgangsfrage "Wo ist die Physik beim Windssurfen quantitativ gut erklärt" ich bisher nur das Buch Physik des Segelns gefunden habe. Und das sehe ich so wie Du, man kann da vieles übertragen. Nur beim Thema gleiten würde ich mir noch etwas mehr Erklärung wünschen,
    Gruß
    MaBi

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 1970
    Ort
    Südschleswig - Süd
    Beiträge
    443
    Stimmt, Katamarane gleiten nicht. Aber die Anderen. die ich genannte habe.
    Im Übrigen gibt/gab es Verdrängersurfboards!
    Gruß
    Rolf

  10. #10
    Wenn du magst kann ich dir ein Uni Skriptum über die "physik des windsurfens" zukommen lassen.
    Dazu bitte eine Email an surfoffice@hauft.at schicken.
    lg

  11. #11

    typisch

    nabend,
    soll ja jeder machen was er will aber sorry eines muss ich da mal loswerden:

    hier und im surfmagazin forum werdem themen diskutiert da frage ich mich ob hier wirklich echte windsurfer oder ........ andere im forum sind. will jetzt hier keinen beleidigen.
    fakt ist : am wochenende war in holland megahack und es wird hier im forum nicht darüber diskutiert stattdessen über physik..... na ja.
    ich bin dann mal raus und schaue im nl- forum vorbei denn da wird über sessions auf dem wasser geredet.

    könnt jetzt ruhig schlaue kommentare dazu abgeben, mobbing geht bei mir nicht denn ich schaue nicht mehr hier vorbei


    hang loose

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.