Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    118

    Druckpunkt wandert warum??

    hey eine frage

    und zwar ist mir extrem aufgefallen das der Druckpunkt sehr stark wandert bei jeder böe,
    beim NP H2 kann das vielleicht an falschen Trim liegen?
    und zwar hab ich es so getrimmt das ich kein loose leech habe bei leichtwind, somit die volle Segelfläche nutzen kann, aber sobald der wind zulegt wandert der druckpunkt das ich alle paar hundert meter die Tampen umstellen müsste, einmal ziehts vorne, stellst sie vor ziehts hinten so das ich nicht mehr dichtholen kann, liegt das vielleicht am trimm?
    muss ich das loose leech haben?
    oder nur wenn der wind stärker wird
    das ganze bei einem Camber segel
    was bewirkt loose leech eigentlich?

    viellleicht hat wer tips??

    lg

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 1970
    Ort
    Südschleswig - Süd
    Beiträge
    444
    moin,
    ich kenne zwar dein segel nicht, aber du benötigst auf jeden fall ein loses achterliek. ansonsten funktioniert dein segel überhaupt nicht. bei wenig wind etwas weniger, bei mehr wind etwas mehr davon.
    soweit ich weiß, hat np auf seinem internetauftritt eine trimmanleitung. dort solltest du mal nachsc hauen.
    gruß
    rolf

  3. #3
    jo seh ich auch so, moderne Segel ohne looseleach gibts eigentlichn nicht mehr. Das LL bewirkt das das Segel im top bei Böen nachgibt. Das fehlt dir zur zeit. Außerdem sollte die Gabel das Segel nicht berühren. Das merkst du ganz einfach wenn du nach dem trimmen mal am Schothorn das segel versuchst an die Gabel zu drucken. Wenn das geht, dann passiert dir das auch bei mehr Wiind oder bei Böen. Damit verbunden sind Druckpunktwanderungen.
    Also am besten so trimmen wie vom Hersteller empfohlen. Auch der Mast sollte der empfohlene sein, sonst kann es sein das du die Einstellungen gar nicht so vornehmen kannst wie es eigentlich gedacht war.

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    118
    ok, ich hatte beides, also bei viel wind hatte ich das segel an der gabel, und kein LL

    wie bekomme ich das hin da das segel nicht mehr auf die Gabel drückt???
    wenn ich beim schothorn zuviel anzieh passts auch nicht,
    ka
    aber büße ich durch LL nicht angleitschwäche ein?
    bei megal leichtwind, kann ich schon so trimmen das fast nichts flatter oder?

  5. #5
    wie das genau mit der aerodynamik verhält kann ich dir nicht sagen. Aber der Hersteller gibt normalerweise einen Trimmbereich von leicht bis Starkwind an. Irgendetwas hat er sich dabei schon gedacht
    Also würde ich bei dir auf leichtwindtrimm gehen. Ist dir das noch zuwenig power solltest du evtl. über ne weitere Segelgröße nachdenken...
    Achja oft ist es auch so das sich der Segelbauch auch erst mit genügend Vorliekspannung bildet.

    zum anliegen des Segels an die Gabel.
    Wenn du mehr Vorliekspannung gibst kannst du auch mehr Zug am Schothorn geben ohne das du querfalten kriegst. Somit sollte das Segel nicht an der Gabelanliegen. Es kann aber sein das beim leichtwindtrimm es so ist das wenn du feste ins segel drückst das die gabel doch wieder anliegt. Darum auch nachtrimmen wenns was kräftiger bläst...

  6. #6
    hallo,

    nutzt du den richtigen Mast? Es ist bei modernen Segeln extrem wichtig den von der Biegekurve passenden Mast zu nutzen. Es kann sonst passieren, dass das Segel einfach nicht richtig funktionieren will.

    Ich würde zunächst genau von den vom Hersteller angegebenen Maßen von Mast (inkl. Verlängerung) und Gabel ausgehen, also so aufriggen, wie der Hersteller es vorsieht. Damit hast Du einen guten Ausgangszustand. Dann könntest Du dich Schrittweise an den Leichtwindtrimm herantasten. Also zunächst mehr Bauch ins Segel trimmen und dann ausprobieren, ob es dir etwas bringt, etwas weniger loose leech reinzutrimmen.

    Grüße,

    Christian

  7. #7
    moin,

    ich hab grad mal geschaut. Das H2 ist ein Freerace-Segel mit Cambern.
    Richtiger Mast ist wichtig. Neilpryde hat glaub ich flextop. bin aber Neilpryde auch schon mit Gun-Mast gefahren und umgekehrt - ging auch.
    Wichtig gegen die Druckpunktwanderung ist auf jeden fall ein loses Achterliek - auch bei schwachwind.
    Die Querkräfte entstehen ja gerade dadurch, dass das Segel bei Böen nicht mehr aufmachen kann und so der Druckpunkt unangenahm wandert.

    Was das Aufliegen am Gabelbaum betrifft, so schiebe ich das auch erst einmal auf zu wenig Vorlieksspannung, was auf ein viel zu tiefes Profil schließen lässt. (Wenn nicht gar dadurch schon die Latten gebrochen sind).
    Es wäre aber auch möglich dass Du eine Gabel mit neuerem Profil benutzt. Die sind etwas anders geformt und hinten etwas enger. Du solltest in dem Fall auch eine Freerace- oder Race-Gabel benutzen.

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    118
    aber eine gebrochene latte würde ich ja bemerken oder?

    hmm ja also wenn ichs mehr durchzieh das es bis zur 3-4 latter loose ist gehts e
    aber ich dachte bei leichtwind sollt ich es nicht loose haben??

    lg

  9. #9
    Senior Member Benutzerbild von lordofchaos
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    www.windinfo.eu
    Beiträge
    180
    Ein Freeracesegel ist ein Freeracesegel und nicht unbedingt ein Frühgleiter (Wie z.B das Sailloft Traction oder Gaastra Swift).
    Ich kenn jetzt das H2 nicht, aber einen Leichtwindtrimm gibt es bestimmt, aber ohne Looseleech wird es nicht richtig funktionieren.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.