Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Welches Trapez Rückenfreundlichsten

    Moin, hatte leider vor kurzem einen Bandscheibenvorfall. Da ich oft auch nach dem Surfen leichte Rückenschmerzen habe, mache ich mir nun Gedanken was ich ändern kann. Am logischsten finde ich beim Trapez anzufangen. Meine Frage an euch, könnt ihr ein Trapez empfehlen, welches den Rücken schonend behandelt. Habt ihr ein paar Tipps, in Bezug auf rückenfreundliches surfen? (z.B. Rick und Bett zum Wasser)
    Besten Dank

  2. #2
    Hallo PeterPan,

    ich bin ebenfalls anch Bandscheibenvorfall wieder auf's Brett - ich predige mal weiter, was mit gepredigt wurde:

    Trotz allem sollte Dir der Rücken nicht weh tun. Ich sehen einen sinnvollen Anfang nicht beim Trapez, sondern beim Rücken an sich (*zeigefingerheb*)... Ehrlich, kümmere Dich um einen ordentlichen Muskelaufbau (besonders sogenannte "kleine Muskulatur") außerhalb des Wassers - wenn eine Reha für Sportler bei Euch in der Nähe ist, umso besser; sonst tut es auch ein gut geleitetes Fitnesstudio mit einem ausgebildeten (!) SpoWi oder einem anderen ausgebildeten (!) Trainer.

    Wenn der Bandscheibenvorfall die LWS betrifft, dann Finger weg vom Sitztrapez. Hüfttrapeze stützen die Lendenwirbelsäule besser. Achte auf gute Passform - das Trapez sollte nicht zu schmal oder zu breit sein; wenn Du zwischen zwei Größen liegst, wähle die kleinere (wenn's noch bequem ist) - sonst könntest Du die Wirbelsäule zu stark beugen und Bewegungen über mehrere Ebenen sind möglich.

    Such' Dir nicht grad das schwerste Modell aus. Je leichter, desto rückenschonender. Und keine gebrauchten - ist wie mit den Schuhen anderer Leute. Die trägt man auch nicht gebraucht, weil jeder die Schuhe anders vorformt.

    Sonst immer schön Heben und Tragen aus den Knien heraus...

    Liebe Grüße,
    leillani

    P.S.: Wann hast Du beim Surfen Rückenschmerzen? Nur mit Trapez? Oder auch ohne?

  3. #3
    die antwort kann ich nur deutlich unterstützen. Aufbau der Rückenmuskulatur ist das A und O des Windsurfsportlers. Besonders der erwähnte "kleine Rückenmuskel" der untere Rückenmuskelbereich ist anfällig für Schmerzen nach dem Surfen. Auch im Alltag z.B. beim Kisten schleppen, Gartenarbeit etc. benötigt der untere Rückenbereich eine Stabilität durch die Muskulatur.

    Muskelaufbau am Rücken also das Eine (bitte nur unter Leitung, man kann da so einiges falsch machen welches sich kontraproduktiv auswirken könnte) Hüfttrapez das Andere. Auch ich würde dir ein Hüfttrapez empfehlen.

    Informiere dich lieber selbst beim Surfhändler, der kennt alle Produkte, die Markt grade zu bieten hat.

    Viel Spaß noch und schmerzfreies Surfen

  4. #4
    Moin,
    es geht natürlich um die Lendenwirbelsäule. Zum Thema Rückenschule bin ich im Bilde. Also mache Krankengym und Muskelaufbau.
    Zur Frage, die Schmerzen treten nach dem Surfen, wenn ich im Auto wieder auf dem Heimweg bin, auf. Teilweise auch beim Tragen des Materials zum abriggen. Bin auch dazu übergegangen, Rigg und Brett getrennt zu tragen, da leichter. (was habt ihr für Erfahrungen?)
    ICh brauch jetzt ein neues Trapez, das gut für den Rücken ist. Meins ist schon etwas älter. Könnt ihr mir konkret was empfehlen? Was haltet ihr vom Pro Limit Hybrid?
    Vielen Dank für eure Antworten
    Gruß

  5. #5
    ich hab n gun trapez. würd ich dir aber nicht empfehlen. ich denke das 3D Waist X-Over Harness von Neil Pryde wäre ganz gut. Ist ein Hüfttrapez das eine große Fläche des Rückens abdeckt und somit auch den Rücken stärker stabilisiert.
    Das Prolimit finde ich persönlich zu klein geraten.

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    458
    Ganz ehrlich kann man da keines grundsätzlich empfehlen da jeder Körper anders ist. Generell ist es am besten unterschiedliche im Shop anzuziehen und sich da mal in nen Tampen zu hängen... Ich hab eines von DaKine und mir hinten noch nen Keil aus dickem Neopren eingeklebt und jetzt kein Hochrutschen mehr. Auch die Druckverteilung ist jetzt erst optimal...

  7. #7
    Bin auch Bandscheiben-Patient (operiert). Rückenmuskulatur ist das A&O.
    Ich fahre neu ein (etwas teureres) ION Trapez mit Brustplatte - und bin insb. wenn's kalt ist, begeistert. Super halt und wohlig warm.
    Ich kriege Schmerzen, wenn ich grosse Segel (über 7.5m2) fahre/miete und/oder zu lange herumdümple. Scheint sehr belastend zu sein.

    Beim Abriggen/Aufräumen hatte ich auch schon Schmerzen. Meist nach langen Starkwind-Sessions.
    Ich hab's nun im Griff, wenn ich wirklich Vollgas abrigge und vorwärts mache - also kein Herumhängen und chillen. Das schlägt mir sonst auf die Körperspannung, etc. und es schoss mir schon richtig in den Rücken.
    Mein Tipp: Gönn dir anschliessend genug Entspannung. Ich mache dazu auch Autogenes Training und schlafe.... ;-) Dummerweise muss ich meist ja noch mit dem Auto nach Hause. Wenn ich selber fahre, geht's viel besser, weil ich eine aktive Körperhaltung habe....

  8. #8
    Hey,

    Du brauchst halt etwas mit der höchsten Stabilisierung, die der Markt hergibt , genaue Passform in Breite und Höhe (es sollte möglichst hoch sein; das hängt aber davon ab, wie groß Du bist) des Rückens, es sollte nicht zu konkav geformt sein, damit Du Dir die restlichen Bandscheiben nicht eingequetschst. Und verrutschen solllte es auch nicht.
    Das 3D Waist X-Over Harness scheint zumindest höher zu sein, als das Pro Limit. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich empfehle Test beim Händler.

    Schmerzen hatte ich auch immer am Ende und wenn ich das Material wieder abgegeben habe. Da ich nur leihe, muss ich nicht auf - und abriggen. Es gibt so viele mögliche Ursachen für Rückenschmerzen. Auf dem Wasser im Trapez bewegst Du doch Deinen Rücken kaum; die Stabilisierung wird Dir (scheinbar) abgenommen. Wenn der Rücken das draußen wieder selbst tun muß, sind die Muskeln meist kalt, auf die Bandscheiben der LWS sind durch zu lange / intensive Belastung und eine zu starke Krümmung nach außen zu viel Druck gelegt worden und viele neigen zum Wirbelgleiten, bei dem sich grad beim Surfen ohne Trapez die Wirbel minimal gegeneinander verschieben...

    Die Entspannung kann ich nur unterstreichen. Ich kann als Mischung aus Muskelaufbau und Entspannung HathaYoga empfehlen - da gibt es einige gute Übungen, die die Wirbelsäule sanft strecken, damit sich die Bandscheiben wieder füllen können und ihre Polsterfunktion wieder aufnehmen. Damit kannst Du auch die Muskeln, die für Stabilität sorgen, gut trainieren. Für mich war's die sinnvollste Ergänzung zum Rehasport. Bitte auch nur in einem guten Kurs mit Profianleitung - sonst kann's daneben gehen.

    VG,
    leillani

  9. #9
    Senior Member Benutzerbild von Hangman
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    366
    Muskulaturaufbau!!!
    Was mir auffällt was hier in den Hintergrund gerät ist... das es zwar sehr wichtig ist die Rückenmuskulatur aufzubauen das jedoch nur die eine Seite der Medalie ist!!!

    VIEL WICHTIGER !!! ist es sich in dem Sinne ein Stützkorsett aus Muskeln aufzubauen!!!
    --> Konkret, wenn du nur die untere Rückenmuskulatur trainierst, besteht die Gefahr das es zu einer Physiologischen Fehlstellung durch einen zu GUT trainierten Rücken kommt! Jedoch ist der menschliche Körper anatomisch nach einem "Muskelgleichgewicht" aufgebaut aus "Beugern und Streckern". Daher ist es für dich ebenfalls genauso wichtig deine Bauchmuskulatur zu trainieren.
    Was von den meisten Sportlern ebenfalls vergessen oder vernachlässigt wird und fast nur im Bodybilding und Hochleistungssport wirklich beachtung findet sind die "Flanken". Also Seitliche Bauchmuskulatur und seitliche Rückenmuskulatur. Über diese Muskeln ist die Drehung des Oberkörpers in Längsachse(Sagital-Achse)möglich. Eben diese Muskeln sind Beim Surfen sehr wichtig und werden immer beansprucht, weil man nie "Kerzengerade" 90° zur Fahrtrichtung auf dem Brett steht sondern sich leicht verdreht. Vorallem diese leicht schräg verdreht Position der WS ist hoch belastend für die Bandscheiben. Duch den über das Trapez ausgeübten Zug des Segels, dem der Surfer entgegen wirken muss. Eben aus diesem Grund soll man mit geradem durchgestreckten Rücken und aus den Knien heben.
    Nur beim surfen ist das in dem Sinne nicht Möglich, zwar ist die Belastung der WS und der Bandscheiben deutlich geringer, jedoch sollten vorbelastete Patienten gerade hier aufpassen.

    Zusammenfassend: Rückenschule + Muskelstützkorsett aufbauen!

    Zum passenden Trapez kann ich mich den anderen Nur anschließen!
    Suche dir ein Hüfttrapez oder ein Hüft-Sitz-Trapez mit Hoch ausgeschnittenen Rückenteil das FEST am Rücken sitzt!
    Der Vorteil beim Hüfttrapez ist, das es den Rücken stützt jedoch ist hier auch die gesammte Belastung.
    Beim Sitzen jedoch wird generell die LWS besser entlastet als beim Stehen daher wäre bei längerer belastung vielleicht auch ein Sitztrapez entspannender... daher ist vielleicht ein Sitz-Hüft-Trapez für dich die bessere Zwischenlösung.
    Hierzu solltest du wirklich eine Weile suchen und VIELE unterschiedliche Trapeze der verschiedenen Marken durchprobieren. Ich selber musste auch feststellen das nur Dakine und Pat Love Hüfttrapeze bei mir wirklich Optimal sitzten, andere Kommen mit Pro Limit besser klar, das muss jeder für sich Herrausfindet! Und es muss nicht immer das Teuerste das Beste Sein!!!
    Allerdings rate ich dir die Finger von den GUN Sails Trapezen zu lassen, weil diese aus meiner Erfahrung gerade für Wirbelsäulenleiden ungeeignet sind, weil es ihnen an Stützfunktion mangelt, sie oft Hochrutschen und die Druckverteilung nicht optimal ist.
    Am besten wäre aber du Besprichst das vorher nocheinmal mit einem Sportarzt oder Orthopäden!!!
    Letztendlich musst du selber herausfinden wie du am besten klar kommst!

    Also hang loose

  10. #10
    Danke danke, für eure ausführlichen Antworten. Werde mir bei Zeit mal so einige Trapeze ansehen und meine Erfahrungen mitteilen. Rückenschule wird von mir nicht unterschätzt. Mache immernoch Krankengymnastik und Muskelaufbau. Die Übungen sind richtig ausgewählt und sollen einen ganzheitlichen Muskelaufbau bewirken. Am Schreibtisch mache ich gute Erfahrungen mit einem Pezziball als Schreibtischstuhl.
    Zurück zum Thema Trapez. Das Absprechen mit Orthopäde etc. macht kein Sinn, weil die auch keinen richtigen Plan haben (hab schon einige gefragt). Immer selbe Antwort, du kannst alles machen, was keine Schmerzen bereitet.
    Was meint ihr zu einem Kite-Trapez? habe gehört die sind besser für den Rücken, da größere Stützfunktion...
    Gute Nacht

  11. #11
    also ich halte beides für wichtig. Ich hatte damals auch immer ordentlich probleme mit dem rücken nach dem Surfen. Allerdings kann ich bei mir sagen das es größtenteils mit dem Trapez zu tun hatte. Mein erstes Trapez war ein NP Hüfttrapez neu aus 2005 in der Größe M leider liege ich auch zwischen S und M und somit dachte ich das das verrutschen an der größe liegt. Somit habe ich mir das Trapez noch mal in S besorgt. Passte auch super nur das rutschen hat immernoch nicht aufgehört : (
    Naja also mal schlau gemacht was es so an empfehlungen gibt und da kam ich immerwieder auf nen switer trapez. Also mischung aus Sitz und Hüfttrapez. Ich dachte mir am rücken sollte man nicht sparen und hab mir das ding in S und M zukommen lassen. Diesmal in ruhe probiert und das S genommen. Und ich bin super zufrieden mit dem Teil. Es unterstützt super den rücken, hat sogar noch ein extra kissen mit eingebaut, für perfekte rückenhaltung...

    Fazit: bei den Trapezen gibts unterschiede wie Tag und Nacht! Gut preislich war das neue 3 mal so teuer aber naja dafür tut der rücken nicht mehr weh *G*

  12. #12
    Senior Member
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    too far from water
    Beiträge
    246

    schon mal über so etwas...

    nachgedacht, guckst du hier:

    http://cgi.ebay.de/Neuwertiges-TOPCA...807141040a2663

    es handelt sich dabei um ein trapez für den katameransport, es bietet insgesamt wohl mehr halt, als nur ein hüft- bzw. brusttrapez. ich habe es selber noch nicht ausprobiert, da ich nicht so geplagt bin wie ihr bzw du... vor vielen jahren gab es von north ein trapez, welches ebenfalls diese funktion hatte, hieß glaube ich ergo line oder so ähnlich. die trapeze aus dem segelsport sind dem sehr gleich. wie der orthopäde schon sagte: ausprobieren. ich denke, dass man die hakenplatte wohl austauschen kann. wenns nicht funzt, wird man es in der bucht bestimmt schnell wieder los.

    als ich vor jahren nach dem tragen eines sitz/hüfttrapezes (ist schon lange her...) auch rückenschmerzen hatte, habe ich mir von dakine ein brusttrapez gekauft. zwischenzeitlich fahre ich das ws chiemsee transformer (ich bin mir bei dem namen nicht sicher, hab leider kein bild im netzt gefunden), das ist sehr angenehm, aber eher was bei rückenschmerzen im hws/oberen lws bereich. auch hier ist klar: ausprobieren tut not.

    dazu möchte ich noch anmerken, dass ein probieren im shop wohl nicht sehr effektiv ist. sicher, wird schwierig sein, den händler zu belabern, dass er dir das gute stück mitgeben soll. aber evtl. kannst du mal den ein oder anderen am strand fragen, ob er dir seins - welches du für probierenswert erachtest - ausleiht. ich glaube so und nicht im shop durch einfaches einhängen wirst du das richtige trapez finden. meins dürfest du gerne ausprobieren... fragt sich nur wo und wann...

  13. #13
    Leute, ich brauche eure Hilfe. Ich habe lumbale Schmerzen. Ich denke darüber nach, eine spezielle Lordosenstütze zu kaufen. Kann ich selbst eine Lordosenstütze wählen oder muss mich ein Arzt konsultieren? Ich habe diese xxx gefunden und es hat mir sehr gut gefallen, wenn jemand gekauft hat, mögen sie es?
    Geändert von Redaktion (26.05.2020 um 05:22 Uhr) Grund: Spam entfernt

  14. #14
    Member
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Fricktal/Schweiz
    Beiträge
    86
    Ist dir die Ursache für die Rückenschmerzen bekannt? Wenn nein, empfehle ich dir, dies abzuklären - besonders wenn du die Schmerzen bereits längere Zeit hast.
    Wenn ja, wie sieht es mit deiner Haltungsmuskulatur aus - Starke Bauch- und Rückenmuskeln sind das beste Stütze. Eine zusätzliche Stütze kann allenfalls bei rückenbelastenden Tätigkeiten hilfreich sein, aber nie als Dauerstütze, da sonst die Muskeln zu wenig oder gar nicht mehr gefordert sind. Da du in diesem Forum fragst: gedenkst du die Stütze unter dein Trapez anzuziehen?

  15. #15
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    136
    @Rob:
    Ich denke, dass es sich bei dem Beitrag um Spam handelt.

    Dein Beitrag war aber trotzdem nicht umsonst und wird anderen später womöglich helfen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.