Seite 80 von 172 ErsteErste ... 30 70 78 79 80 81 82 90 130 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.186 bis 1.200 von 2575
  1. #1186
    Hallo Jan,

    Zitat Zitat von Jan G-901 Beitrag anzeigen
    ist es ein RDM oder SDM Mast?
    woran erkenne ich den Unterschied?
    Der Mast wurde erst 2008 für ein Superstar der letzten Generation (vermutlich 2005 od. 6) gekauft, wo er gut passte.
    Wie gesagt mehr steht nicht drauf, aber ich werde nochmals nach den beiden Kürzeln auf dem Masten suchen.

    Robert

  2. #1187
    Hey Robert,

    ein SDM Mast ist ein Mast mit standard Durchmesser, ein RDM ist ein Mast mit reduziertem Durchmesser (auch Skinny oder Needel genannt). Ich vermute aber es ist ein SDM aus 2006, der passt nach meiner Erfahrung nicht so gut zu deinem Segel. Da geht ein 2008, 2009 und 2010er Mast viel besser. In den 4 Jahren hat sich sehr viel an de Segelschnitten verändert und damit auch die Masten Schritt für Schritt.

    MfG, Jan von backwinddivision.de

  3. #1188
    Hi Jan,

    Zitat Zitat von Jan G-901 Beitrag anzeigen
    Ich vermute aber es ist ein SDM aus 2006, der passt nach meiner Erfahrung nicht so gut zu deinem Segel. Da geht ein 2008, 2009 und 2010er Mast viel besser. In den 4 Jahren hat sich sehr viel an de Segelschnitten verändert und damit auch die Masten Schritt für Schritt.
    Ja es ist ein SDM-Mast, wie es auch als Optimum auf dem Segel steht. Ein RDM steht nur als 2 Wahl drauf. Von der empfohlenen Mastbezeichnung deutet nichts darauf hin, daß Masten der Gold-Serie vor 2008 nicht zu dem Segel passen. Aber das würde ja auch manchen Käufer abschrecken wenn er wüßte daß er schon wieder einen Mast kaufen muß.

    Aber ich hab das Segel gerade noch 2 x mit 2 Masten aufgebaut.
    Der zweite Mast ist ein 5 Jahre alter Wavemast auch cc21.
    Das Ergebnis ist mit dem Gold-Serie genau das selbe.
    Und der Gold ist übrigens Bj. 2007 hab gerade nach langem suchen auf der Rechnung nachgesehen.

    Allerdings kamen mir die Trimmkräfte heute lange nicht mehr so extrem vor, wie die ersten male.
    Das liegt wohl auch daran daß ich nicht mehr versuchte im obersten Segelfeld eine Falte zu erzeugen.
    Die Falte bei dem Segel entsteht nämlich nicht im Feld mit den Trimm-Hilfspunkten sondern im Feld darunter.

    Mir sagten inzwschen mehrere Leute, daß sie vermuten, daß das Segel verschnitten sei und sie solche Fälle schon hatten. Könnte man das an Bilder abschätzen, ob das bei meinem Segel der Fall ist?
    Ich hätte gerade ein paar Bilder gemacht die ich zeigen könnte.

    Und kann ich hier Bilder hochladen?
    Und wenn ja in welcher Größe?

    Danke schon mal !

    Robert

  4. #1189
    Hallo Robert,

    klar kannst du die Bilder mal hoch laden, aber ob man sieht ob das Segel verschnitten ist glaube ich nicht, hier müsste man eine Aufbaugegenprobe machen mit einem identischen Segel.
    Bei einem richtigen Mast, funktioniert das mit dem VTS (Visualtrimmsystem) sehr gut, aber wenn du dort keine Falten hin bekommst deutet es auf ein zu hartes Top hin. Von Jahrgang zu jahrgan ändert sich das minimal, aber am Ende ist das bei z.B. 3 Jahren schon eine Menge. Auch von Hersteller zu Hersteller unterscheiden sich die z.B. 21er Masten in dem Prozentualen Biegeverhältnis von Top und Base.
    Außerdem ist ein Gold-Mast nie als Optimum angegeben. Er steht bei der Mastaufführung an zweiter Stelle und gilt als Alternativmast.






    MfG, Jan von backwinddivision.de

  5. #1190
    HI Jan,

    und wie läd man hier Bilder hoch ich finde nichts in der Art.

    Robert

  6. #1191
    Moin Jan,

    bitte um kurze Info.
    4.7er Duke aus 2010 auf North Gold SDM 400cm aus 2008?
    Gut, Okay mit leichten Abstrichen oder geht gar nicht?

    Oder auf North Gold SDM 430 aus 2009?

    Halten tun das ganze 192cm mit 85kg.

    Danke schonmal,

    Paul
    Geändert von PaulePleusen (27.11.2010 um 07:43 Uhr)

  7. #1192
    Hallo Paul,

    4.7er Duke aus 2010 auf North Gold SDM 400cm aus 2008 geht!


    MfG, Jan von backwinddivision.de

  8. #1193
    Junior Member Benutzerbild von lordsamos
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Herford
    Beiträge
    1

    Power Xt rdm needle 42

    Hallo Jan,
    ich bin ein grosser Fan der Power Xt (SDM 42 cm) und fahre sie schon seit vielen Jahren.
    Mit der Power Xt Needle RDM 42 habe ich leider sehr viel Pech.
    Im Gegensatz zu anderen Posts habe ich nie Probleme mit dem Ratschenmechanismus. Allerdings
    ist das Carbonrohr nicht stabil genug für ernsthaften Waveeinsatz.
    Ich habe mittlerweile die dritte Power Xt Needle RDM 42:
    Die erste war noch schwarz. Diese konnte ich ohne Probleme umtauschen, nachdem in der SURF das Bild der gebrochenen
    Verlängerung abgebildet war. Dann bekam ich eine weisse. Der Stift in der Verlängerung kam mir schon etwas klein vor,
    aber es war ja orignal so. Nach einmal Fahren, war das Loch schon ausgeschlagen und ich habe sie wieder umgetauscht.
    Nach langem Bitten und betteln beim Shop bekam ich wieder eine Neue. Diesmal war der Stift zur Befestigung des Rings so dick, dass er gerade eben in die Löcher passte. Das sah also besser aus.
    Jetzt nach 4 guten Wavetagen mit ordentlich Welle an Nord und Ostsee (Ijmuiden, Zandvoort, Heiligenhafen, Kreptitz/Rügen)
    sieht die Verlängerung so aus, wie auf den angehängten Bildern. Die Löcher vom 5.3er (30cm) sind auf beiden Seiten ausgeschlagen und die Niete, welche den Plastikfuss mit dem Carbonrohr verbindet, tritt heraus. Wenn ich das 4.5 aufgeriggt habe sitzt das Plastikteil schief im Rohr und es macht den Eindruck, als wolle die Niete jeden Augenblick herausplatzen.

    Nun meine Frage: Kann ich diese Verlängerung ruhigen Gewissens weiter für den Waveeinsatz verwenden?

    Gruß
    lordsamos

  9. #1194
    Hallo lordsamos,

    ich verstehe nicht wie die Löcher so Ausleihern können, da ja das Segel normal so stramm durch das Trimmen sitzt, dass da 0 Bewegung sein dürfte. Egal. An deiner Stelle würde ich mich mit deinem Problem einmal an Boards and More (North-Vertrieb) wenden die haben eine Rekla-Abteilung und versuchen die Verlängerung noch einmal zu tauschen. Aber normal könntest du damit weiterfahren. Wenn dich die Niete unten stört, kann man diese neu setzen lassen. Am besten schaust du mal wo es einen Schlosser gibt der mit V2A arbeitet. Aber auch hier, solange wie sie nicht herausreißt kann man die Verlängerung nutzen, da der zug des Segels alles zusammenhält.



    MfG, Jan von backwinddivision.de

  10. #1195
    dirk36
    Gast

    X Type 7,3m² 2010er

    Moin, moin Jan
    Mich würde mal bei diesen Segel interessieren, was für Latten da verbaut sind, also ob Tube Latten und wieviel? Ich finde darüber nichts auf der Homepage.
    Wäre der Platinum Mast umso viel besser als der Goldmast bzgl. der Fahrleistungen?
    Schon mal einen RDM mast im X Type probiert?

    Danke Dirk

  11. #1196
    hey jan,

    ich bin immer noch auf der suche nach einem 8,5er rigg.
    und will eventuell ein stype 8,4 mit 460er red mast+ xtender fahren.

    ich wollt nur wissen wie sich der ziemlich schlechte red mast auswirkt.
    da ich gerade mal ein jahr surfe bin ich mir nciht einmal sicher ob ich den unterschied zwischen den red und gold bzw platium mast überhaupt merken würde.

    selbst im surf test ist die rede davon das der geringe c anteil keine großen asuwirkungen hat.
    ( also zumindest als hobby fahrer gesehen )
    deshalb bin ich mir nciht sicher ob es nciht besser wäre an der stelle zu sparen.

    danke für deine hilfe
    mfg philipp

  12. #1197
    Hallo philipp,

    da du dir wie mit den Masten immer noch nicht sicher bist und dir meine Tipps nicht weiterhelfen, würde ich dir Vorschlagen, dass du dir einen billigen Mast kaufst und es selber ausprobierst.

    Ich habe schon sehr oft bei Segel-Aufbauseminaren den Leuten gezeigt wie sehr man den Unterschied zwischen den einzelnen Masten, mit unterschiedlichen Carbonanteilen, schon rein optisch sieht und auch fahr-technisch merkt und die Leistung des Segels verändert. Wenn es da keinen Unterschied gibt, warum gibt es dann verschiedene Masten mit unterschiedlichen Carbonanteilen.


    MfG, Jan von backwinddivision.de

  13. #1198

    X Type 7,3m² 2010er

    Hallo Dirtk,

    das X Type hat 2 Tubelatten und 2 Rechteckfiberglaslatten, der Rest sind Sandwichlatten (-rechteck).


    die Idee so ein Segel mit einem RDM Mast zu fahren ist nicht so gut. diese Masten werden bei zu hohen Belastungen zu schnell zu weich und das Segel kam nicht mehr richtig funktionieren.


    MfG, Jan von backwinddivision.de

  14. #1199
    Hi Philipp, zu Deiner Frage schreibe ich jetzt mal was aus Sicht eines Schönwetter-Surfers.

    Ich hab zwar ein tolles Board und schöne Segel ... aber so 100% passen die Sachen nicht zusammen. War und ist mir auch nie so wichtig gewesen und wenn Du noch nicht so lange surfst, liegt der Schwerpunkt vielleicht auch erstmal auf anderen Dingen.

    Doch wenn Du mal die Gelegenheit hast, Ein Rigg zu fahren, was von unten bis oben aus den hochwertigsten und leichtesten Teilen besteht, dann merkst Du den Unterschied sofort. Wenn alles perfekt aufeinander abgestimmt ist - und alles aus einer Baureihe kommt und schön leicht ist - dann ist der Gewichtsunterschied total offensichtlich. Ein etwas leichterer Mast spielt bestimmt keine große Rolle. Doch wenn Gabel und Verlängerung auch abgespeckt haben, dann ist das eine echte Überraschung. Manchmal borgt mir ein Kumpel seinen Super-Stuff und da werd ich schon neidisch.

  15. #1200
    dirk36
    Gast
    Zitat Zitat von Jan G-901 Beitrag anzeigen
    Hallo Dirtk,

    das X Type hat 2 Tubelatten und 2 Rechteckfiberglaslatten, der Rest sind Sandwichlatten (-rechteck).


    die Idee so ein Segel mit einem RDM Mast zu fahren ist nicht so gut. diese Masten werden bei zu hohen Belastungen zu schnell zu weich und das Segel kam nicht mehr richtig funktionieren.


    MfG, Jan von backwinddivision.de
    Hallo Jan
    danke für deine Infos.
    Noch eine Frage, kann man anhand der Nummer auf den Mast feststellen, von wann er ist? Foto hänge ich an
    Falls man die Nummer nicht lesen kann-901611-4608/005032011
    Bei North wird ja mit der abriebfesten Oberfläche bei Masten geworben, mir ist jetzt einer angeboten worden wo im Gabelbaumbereich diese weiße beschichtung ab ist-ist das nur ein optischer mangel oder hat das auch Einfluß auf die Haltbarkeit? Meine Frage bezieht sich auf die Werbeaussage das diese weiße Beschichtung eben auch die Haltbarkeit erhöht.
    Wäre dieser Mast das Optimum für ein X Type 7,3 von 2010?
    Danke
    Dirk

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.