Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Mistral Flow für Freestyle???

    Hy. Ich habe einen Mistral Flow V120 von 2001 mit 120 l und einer Länge von 282 cm. Nun ist meine Frage ob es geeignet ist für das üben der leichteren Freestyle Tricks ,oder ob ich das noch sein lassen sollte bis ich mir irgendwann mal ein kleineres Brett holen kann.Also mit dem springen klappt es schon ein wenig. Danke schonmal für eure hilfreichen Antworten.
    MfG Frostie

  2. #2
    Naja ich denke gehen wird es schon ABER mit einem richtigen und vorallem kleineren fresstyleboard wirst du sicher mehr und orallem schneller erfolg haben!
    Eigentlich wenn ich recht darüber nachdenke solltest du es nicht probieren mit deinem flow!
    ne airjibe wird wahrscheinlich das höchste der gefühle sein für dieses brett und das wird fast unmöglich sein!!

    Grüße

  3. #3
    Hi. Das selbe würde mich auch mal interessieren. Fahre ein Hifly free, auch 120l und wollte mich so langsam auch mal an Airjibe und willy Skipper versuchen. Nur weiß ich nicht, ob mit meinem Board überhaupt eine reale Chance besteht sowas hin zu bekommen, oder ob das nur in bösen Stürzen enden wird.
    Besteht da wirklich so ein großer Unterschied zw. Freestylebrettern und Freeridern? Und rutscht ein Freerideboard überhaupt rückwärts?
    Gruß

  4. #4
    je kleiner das board, desto leichter löst es sich vom wasser. um gesprungene tricks zu üben sind boards um 120l ausserdem zu träge bei boarddrehungen. klar ist es damit möglich aber mit einem 100l board lernt man es wohl schneller.
    die flows sind zudem eher sportliche bretter. schnell, mit harter gangart und aussen montierten schlaufen. sowas is zum heizen konzipiert. freestyleboards sind spezialistenboards. einfach nur heizen macht damit keinen sinn und keinen spass.

    aber "leichtere freestyletricks" (z.b. flip 360, 360er, duckjibe, heli....) sind auf fast jedem board möglich. einfach aufs brett und ausprobieren!!!

    du wirst schon selbst am besten wissen wann dich dein material einschränkt und was du willst.

    gruss,
    iggy

  5. #5
    Moin !
    Ich hab auch ne Frage :
    Wie steht es mit dem roten Flow also die (ich glaube ältere)kleinere Version im Bezug auf Freestyle?

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    206
    moin!
    mit den freestyle boards ist das wie mit freestyle segeln. sie sind einfach dazu da um dir bei den bewegungsfreudigen manövern das leben zu erleichtern. mit freeride boards im unteren bis mittleren literbereich bekommt man erwähnte moves wie willy skipper und air jibe schon hin. freestyle material sorgt durch spezielle formen und shapes ein besseres gelingen der moves und besonders speziellere moves.
    ich würd sagen: solange ihr euch mit den ersten manövern beschäftigt müsst ihr euch nicht zwingend neues material besorgen. ich kann mit meiner freeride ausstattung auch flakas springen obwohl man nicht so gut wie bei einem freestyle board rückwärts sliedet.
    alles in allem hängt es letztendlich eh vom können und von der motivation ab die dahinter steht neue moves zu erlernen.
    viel spaß beim freestyle--------es lohnt sich zu üben!
    hang loose
    benne

  7. #7
    Einfach ausprobieren, wenns trotz langer Zeit üben nicht klappt, könnt ihr euch immer noch was anderes zulegen. Aber dann kannsauch nicht schaden, wenn man das vorher schon geübt hat.

  8. #8
    Danke!
    Werde es ausprobieren!

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.