Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Modern Sports

  1. #1
    Mops
    Gast

    Modern Sports

    Hallo Ihr lieben arbeitsscheuen Surfkollegen,

    weiß einer was mit dem Shop "Modern Sports" in Ratzeburg los ist. Ich versuche seit Wochen Kontakt zu dennen zu bekommen. Weder mail noch Telefon reagiert.
    Haben die den Gang der meisten Surfläden getan. Eigentlich war der Service immer super.

    greetings

    Mops

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    pleite........

  3. #3

    Insolvenz

    Schade, schade! Leider wieder eine Insolvenz.
    Selbst guter Service (zumindest bis vor 6 Mon) funktioniert im "Billig, Billig und Geiz ist Geil-Land" nicht!
    Wünsche Stephan trotz Ärger und Theater einen gesunden und erfolgreichen Neustart!
    Dirk

    **************************

    https://www.insolvenzbekanntmachunge...es+Verfahrens+

    1b IN 21/06: Über das Vermögen des Herrn Stephan S., (...), ist am 13.01.2006, 12:00 Uhr, das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Zum Insolvenzverwalter(§ 313 InsO) wurde bestellt: Rechtsanwalt Marc Schaumann, Falkenstraße 22, 23564 Lübeck. Forderungen der Insolvenzgläubiger sind bis zum 20.02.2006 unter Beachtung des § 174 InsO bei dem Insolvenzverwalter anzumelden. Die Gläubiger werden aufgefordert, dem Insolvenzverwalter unverzüglich mitzuteilen, welche Sicherungsrechte sie an beweglichen Sachen oder an Rechten des Schuldners in Anspruch nehmen. Wer Verpflichtungen gegenüber dem Schuldner hat, wird aufgefordert, nicht mehr an den Schuldner zu leisten, sondern nur noch an den Insolvenzverwalter.
    Eine Gläubigerversammlung wird vorerst nicht einberufen, weil dies nicht erforderlich erscheint (§ 312 Abs. 2 InsO). Die angemeldeten Forderungen werden im schriftlichen Verfahren geprüft (§ 312 Abs. 1, 2 InsO). Die Tabelle mit den Forderungen und die Anmeldungsunterlagen werden spätestens ab dem 02.03.2006 zur Einsicht der Beteiligten auf der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts (Raum 32b) niedergelegt. Prüfungsstichtag, der dem Prüfungstermin entspricht (§ 176 InsO), ist der 20.03.2006. Spätestens an diesem Tag muss der schriftliche Widerspruch, mit dem ein Beteiligter eine Forderung bestreitet, bei Gericht eingehen. Im Widerspruch ist anzugeben, ob die Forderung nach ihrem Grund, ihrem Betrag oder ihrem Rang bestritten wird. Der Schuldner hat die Erteilung der Restschuldbefreiung beantragt.
    Schwarzenbek, den 16.1.2006 Amtsgericht Schwarzenbek
    Geändert von Redaktion (14.03.2013 um 11:29 Uhr)

  4. #4
    Mops
    Gast

    Na da schließe ich mich an

    das ist wirklich schade, denn Stefan war/ist ein außergewöhnlich freundlicher und angenehmer Partner.

    Aber bevor wir jetzt lange über die Gig-Mentalität ( ich wünsche Saturn übigens schnellstes ableben, seidem Kaufe ich da nicht mehr) schimpfen, über die im Zeitalter von Basel II unternehmensfeindlich gewordene Politik der Banken , kann ich nur sagen: Stefan steh auf fang wieder von vorne, sei nur so clever und vergiß diesen kleingeistigen Wirtschaftstandort Deutschland

    Mops

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    ... aber auch äußerst unzuverlässig.Habe mal ein Board bei ihm ersteigert u. hatte danach 3 Monate ärger+Lauferei.Er war nie zu erreichen und hatte immer eine andere Ausrede parat.Und nicht nur mir ging es so!Irgenwann hat soetwas halt auch Auwirkung auf die Käufer.Nur nett sein reicht halt nicht.

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    der liebe Stephan hat von einer Freundin Material verkauf... auch sie konnte ihn nicht erreichen und kann jetzt wohl das Geld vergessen!
    Habe ich leider jetzt erst gesehen!

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert
    der liebe Stephan hat von einer Freundin Material verkauf... auch sie konnte ihn nicht erreichen und kann jetzt wohl das Geld vergessen!
    Habe ich leider jetzt erst gesehen!
    Kannste das nicht irgendwo anmelden ? Da gibt es doch bestimmt eine Insolvenzmasse aus der die Leute bedient werden. Mir tut das für alle ziemlich leid, die Leute die mit drinstecken und für Modern Sports. Der ist ja bestimmt nicht absichtlich pleite gegangen. Wieder ein Shop weniger in Deutschland.

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    WIE WIR ERFAHREN HABEN IST DAS SEGEL DAS WIR ZUR REPARATUR GEGEBEN HATTEN NICHT EINMAL BEI SAILLOFT ANGEKOMMEN! DAS IST EINE UNVERSCHÄMTHEIT...WENIGSTENS SEIN AUSZUBILDENER HÄTTE DARAUF HINWEISEN KÖNNEN, DASS DER LADEN WOMÖGLICH PLEITE GEHT!!!

    WO HAT DER "LIEBE" UND "NETTE" STEPHAN UNSER SEGEL GELASSEN!? WIR WOLLEN ES WIEDER HABEN!?!?!?!?!?!?

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Echt mal mein segel hab ich auch abgegeben und bis jetzt nie wieder gesehen ...... wenn ich diesen spast in die hände bekomme dann........ ICH DREH AB EY ..... ach du kacke man zum kotzen

  10. #10
    Unregistriert
    Gast

    Die Härte des Gesetzes spüren lassen

    Wenn er die Segel unterschlagen/weiterverkauft hat, dann einfach mal wegen Betruges anzeigen. So was gehört sich nicht. Wenn der Bursche einen Funken Anstand am Leibe hat, dann informiert er die rechtmäßigen Besitzer - wenn nicht muss er lernen was passiert. Könnte ja sein, daß irgendwann später mal jemand vor seiner Türe steht und persönlich nachfragt

  11. #11
    Unregistriert
    Gast

    Privatinsolvens

    Habe gehört, das er auch private Insolvenz angemeldet haben soll = dann ist wohl keine Forderung mehr durchsetzbar. Aber: Falls er Eigentum und Anzahlungen von Endverbrauchern unterschlagen hat, dann könnte das eine Straftat, man könnte sich zusammentun und gemeinsam einen Anwalt einschalten. Der könnte dann klären, was möglich ist.

  12. #12
    Senior Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    458
    Die Internetseite von denen funzt noch. Online bestellen kann man scheinbar auch noch...

  13. #13
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert
    WIE WIR ERFAHREN HABEN IST DAS SEGEL DAS WIR ZUR REPARATUR GEGEBEN HATTEN NICHT EINMAL BEI SAILLOFT ANGEKOMMEN! DAS IST EINE UNVERSCHÄMTHEIT...WENIGSTENS SEIN AUSZUBILDENER HÄTTE DARAUF HINWEISEN KÖNNEN, DASS DER LADEN WOMÖGLICH PLEITE GEHT!!!

    WO HAT DER "LIEBE" UND "NETTE" STEPHAN UNSER SEGEL GELASSEN!? WIR WOLLEN ES WIEDER HABEN!?!?!?!?!?!?
    Soweit ich informiert bin, darf man in einer Insolvenz, vor allem bei einer privaten Insolvenz gar nichts mehr machen. Da regelt alles der Insolvenzverwalter. An den sollte man sich auch wenden. So war das jedenfalls bei meinem Boss als der in die Insolvenz ging, der war wie entmündigt und er durftr unter strafandrohung nichts mehr regeln. War allerdings in der Autobranche.
    Die Azubis wußten übrigens als letzte, was da abging.

  14. #14
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert
    Wenn er die Segel unterschlagen/weiterverkauft hat, dann einfach mal wegen Betruges anzeigen. So was gehört sich nicht. Wenn der Bursche einen Funken Anstand am Leibe hat, dann informiert er die rechtmäßigen Besitzer - wenn nicht muss er lernen was passiert. Könnte ja sein, daß irgendwann später mal jemand vor seiner Türe steht und persönlich nachfragt
    Das ist gar nicht so einfach ! Wenn nämlich herauskommt, daß das Teil in der Insolvenzmasse steckt, bzw. der gar nichts mehr regeln darf steckt, ist der Typ völlig unschuldig und du zahlst sämtliche Verfahrenskosten und kannst noch einen wegen übler Nachrede und Verleumdung mitkriegen.
    Auch die andere Idee ist nicht besonders intelligent, denn damit machste dich strafbar, wenn du dahinmarschierst. Ich habe beruflich viel mit Insolvenzen zu tun, das ist ne ziemlich heikle Kiste.

    ciao
    Torsten

  15. #15
    Unregistriert
    Gast
    Was wollt ihr denn bei einem HartzIV Empfänger noch holen!?!?
    Da brauch man doch keinen Anwalt einschalten!!?!?

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.