PDA

Vollständige Version anzeigen : Frage zur Fahrtechnik



toli269
22.08.2012, 07:53
Hallo

ich hab mal eine Frage. Ich bin zwar nur Wald- und Wiesensurfer, aber dennoch möchte man ja nicht langsamer sein, als nötig. Gleiten ist natürlich mit einem Viper 80 und 115kg Kampfgewicht eher nicht der Fall. Dennoch komme ich mit meinem 5.8er Gaastra Grind von 2003 gut in Fahrt. Den Druck im Segel kann ich gut in Fahrgeschwindigkeit umsetzen.
Mit meinem Gaastra Pilot 7.0 von 2010 gelingt mir das nicht. Ich fühle gut Druck im Segel, kann aber keine Geschwindigkeit aufbauen. Es fühlt sich an, als wäre die Handbremse angezogen.
Habt ihr eine Idee zu dem Problem?

VG
Thomas

toli269
22.08.2012, 10:28
Was mir dazu noch einfällt:

Das Pilot fahre ich mit einem 35% Carbonmast, der die korrekte Biegekurve aufweist, aber kein Gaastramast ist. Das Grind fahre ich mit einem 15 Jahre alten 100%-Epoxymast. Also daran kanns auch nicht liegen...

doctorsurf
24.08.2012, 11:03
Liegt meiner Meinung nach am Brett - das Segel in 7.0 will Vortrieb bringen und Dich ins Gleiten befördern, das schwere Board macht da allerdings nicht so mit - wie ein Automotor, auf den Du 2m hohe, schwere Traktorreifen draufschraubst - hol Dir ein angleitstarkes Freeride Board, dann wird das problemlos gehen - am Mast liegt es (wenn es der passende zum Segel ist !!) nicht, am Carbongehalt sowieso nicht...

toli269
24.08.2012, 22:59
Hallo Doctorsurf,

Danke für Deine ANtwort. So ganz kann ich das nicht verstehen, denn bei mehr Wind und dem kleineren Segel habe ich das Problem nicht. Zum Board: Ich brauch halt den Auftrieb des Viper. 115kg stehen auf dem Board + Klamotten und Rigg ..,.

Gruß
Thomas

doctorsurf
25.08.2012, 18:07
Hey Thomas....ist auch nur eine Vermutung - da Du geschrieben hast, dass Du zwar mit dem 5.8er gut in Fahrt kommst, aber doch nicht gleitest, oder? - solltest Du damit doch richtig im Trapez in Gleitfahrt kommen, habe ich es falsch verstanden. Ansonsten könnte es noch sein, dass Dein Vorliek beim Gaastra nicht korrekt durchgesetzt ist - da wird das Segel auch zickig und setzt den Druck nicht gut in Vortrieb um, oder aber eben der falsche Mast, wobei die Gaastra Segel da glaube ich ziemlich fehlerverzeihend sind - aber mit unpassendem Mast kann so ein Segel auch zur Katastrophe werden.