IWT Chile - Topocalma Infernal 2019

IWT Chile - Topocalma Infernal 2019

Vom 23. März bis zum 6. April war der 2019er IWT Event in Chile angesetzt und mit der Auswahl dieses Zeitraumes lagen die Veranstalter der International Windsurfing Tour in diesem Jahr goldrichtig.

Ein großer Swell kündigte sich an und am 30. März ging das Spektakel los. Bei logohohen Wellen fanden vier Wettkampftage statt und in allen Klassen wurden Wertungen ausgefahren.

Bei den Frauen gewann Maria Andres, bester Master wurden Simeon Glasson, den Sieg in der offenen Klasse der Amateure holte sich Cote Priewer und Takara Ishii wurde zum besten Junior gekürt.
IWT Chile - Topocalma Infernal 2019
Bei den Profis hatten sich Morgan Noireaux, Antoine Martin, Diego Fabres und Federico Morisio für das Finale qualifiziert. 28 Minuten sollte der Heat dauern und gleich zu Beginn scorten alle vier mit guten Ritten.

Antoine Martin setzte nach einigen kraftvollen Turns zu einem Goiter an und stand diesen perfekt. Auch Federico Morisio legte mit zwei Aerial und perfekt getimeten Turns ins Pocket der Welle los. Diego Fabres und Morgan Noireauxs Scores fielen etwas niedriger aus, aber während Morgan seine weiteren Moves nicht stehen konnte, drehte Diego weiter auf und zeigte die radikalsten Cutbacks des Events.

Am Ende gewann Antoine Martin den Finalheat vor Federico Morisio, Diego Fabres und Morgan Noireaux.
Anzeige
IWT Chile - Topocalma Infernal 2019
Der Event wurde erfolgreich abgeschlossen und soll auch in 2020 wieder fester Bestandteil der IWT Tour sein, dann sogar etwas größer aufgezogen.

In diesem Jahr geht es bei der International Windsurfing Tour ab dem 15. Juni in den USA weiter, dort steht bis zum 22. Juni das Pistol River Wave Bash auf dem Programm.
IWT Chile - Topocalma Infernal 2019