Pure Magic Festival - Achill Island

Pure Magic Festival

Achill Island / Irland

Achill Island liegt abgelegen ganz im Westen von Irland und begeistert durch landschaftliche Schönheit. Die Insel zieht seit jeher Künstler und Schriftsteller an. Heinrich Böll schrieb dort sein Irisches Tagebuch und auch Graham Greene lebte auf Achill.

Eine engagierte Wind- und Kitesurfszene begeistert sich insbesondere für die unzähligen Spots und sorgt dafür, dass auch kleinere Events zum Happening werden. So wird auch das 'Pure Magic Festival' einträchtig von Windsurfern, Kitern, Wellenreitern und Stand-Up-Paddlern veranstaltet. Während sich die Kiter im 'Battle for the Lake' messen, suchen die Windsurfer für ihren Wettbewerb in der Gegend nach dem besten Wellenspielplatz.
Pure Magic Festival - Achill Island
In diesem Jahr wurden die Wellensucher in Bellmullet, nördlich des Eventgeländes fündig. Cross Beach ist dem Atlantik voll ausgeliefert und selbst wenn anderswo nichts geht, sind hier die Chancen auf surfbaren Swell recht groß.

Für irische Verhältnisse waren die Wellen in diesem Jahr eher unterdurchschnittlich. Das ist allerdings eine Frage der Perspektive. An anderen Orten werden solche Wellen eher im Premiumsegment gesehen.
Anzeige
Pure Magic Festival - Achill Island
Nachdem die Sieger John Adrain (Silver Fleet) und Aleksy Gayda (Gold Fleet) feststanden, zog der Tross wieder zurück zum Eventgelände, um sich die anderen Attraktionen, bestehend aus Bands, Feuerwerk und vielen Essensständen nicht entgehen zu lassen.
Pure Magic Festival - Achill Island
Nachdem in den Sonntag hinein gefeiert wurde, bekamen alle Teilnehmer Preise. Es gibt zwar, wie sonst auch, nur wenige Sieger, gewonnen haben hier aber alle. 2019 soll der Event wiederholt werden. Wer zufällig vor Ort ist, sollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen.
Pure Magic Festival - Achill Island