home  :::  travel  :::  Sardinien 
Werben auf DAILY DOSE
Sardinien
 
Sardinien

Wenn das Wetter beginnt Kapriolen zu schlagen und der Herbst seine ersten Spuren in Mitteleuropa hinterlässt, dann ist es an der Zeit in den Süden zu flüchten, um noch einmal richtig abzushredden und Sonne zu tanken.

Sardinien mit dem Beinamen "vergessene Insel" ist neben Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer. Durch die Ausdehnung von 270 km in Nord-Süd Richtung und 145 km in Ost-West Richtung ergibt sich eine Küstenlinie von 1849 km, welche jede Menge Überraschungen birgt.

Ende August starteten drei surf- und sonnenhungrige Jungs aus Innsbruck zu einem 4-wöchigen Sardinien Trip:

Nach Organisationsstrapazen konnten wir endlich unseren VW-Bus, "die Blaue Sau" mit dem nötigen Equipment vollpacken, um rechtzeitig die Fähre in Livorno zu erreichen. "Hurra, endlich Urlaub!"

Schlauerweise buchten wir übers Internet die Nachtfähre (23:00-07:00, 340 Euro), mit der wir im Morgengrauen, 8 Stunden später im Golfo Aranci anlegten. Vom Schiffspersonal unsanft aus dem Schlaf gerissen, standen wir zunächst planlos und verkatert im Hafen und suchten auf unserer Karte erfolglos den bekanntesten Spot der Insel, Porto Pollo. Aufgeklärt durch einen Hafenarbeiter steuerten wir wenig später über Arzachena und Palau der Ortschaft Barrabisa, Isola die Gabbiani - Porto Pollo entgegen.

Sardinien
  weiter >> 
Werben auf DAILY DOSE


   home  :::  travel  :::  Sardinien  :::  nach oben 
  fotos: Tommy Bause | text: Oliver Viethen und Daniel Haas | © 2003 DAILY DOSE