home  :::  travel  :::  Chile 
Werben auf DAILY DOSE
Chile
 
Chile

Zwei Monate Chile hört sich lange an. Dass wir am Ende in Zeitnot kommen sollten, hätte ich niemals vermutet. Ein Hauptgrund lag darin, dass ich zwei Wochen lang auf mein Material warten musste, welches schon seit knapp einem Monat in einem Container in Vina del Mar lag, der im Rahmen einer waghalsigen Expedition (Viracocha II) von Hamburg nach Chile verschifft worden war.

Bei dieser Expedition wollen 10 Männer verschiedener Nationalität in einem Schilfboot von Chile über die Osterinsel nach Australien segeln. Das Schiff wurde in einem Camp direkt am Strand von Viña del Mar gebaut. In diesem Camp wohnten gegen Ende mehr als 30 Leute. Einen Grossteil machten die Bootsbauer aus, die eigens dafür samt Schilf vom Titikakasee angereist waren. Nur sie beherrschen noch die Kunst des Schilfbootsbaus. Mehr zu dieser Expedition unter www.xplorainternational.com

Im Camp habe ich mich erstmal eingerichtet, in der Hoffnung, dass der Container bald vom Zoll freigegeben würde. Mein Freund Felix (Besatzungsmitglied) hatte schon zwei Wochen vor meiner Ankunft die Verhandlungen mit Zoll, Zollagentur, Polizei und auch noch mit der Agrikulturbehörde gestartet. Diese spielen sich aber den Ball so geschickt zu, dass es mindestens 4 Wochen dauert, bis der Container vor der Tür steht.

Damit verbunden sind immens hohe Lagerkosten. In unserem Fall musste Felix im Namen der Expedition 2000 Dollar und ein Schreiben des Bürgermeisters vorlegen, damit sich die Menschen überhaupt mal bewegten. Als dann aber endlich der Container vor der Tür stand, machte ich mich mit meinem gerade eingetroffenen Freund Elias sofort auf den Weg nach.

Chile
  weiter >> 
Werben auf DAILY DOSE



   home  :::  travel  :::  Chile  :::  nach oben 
  fotos: Viracocha Filmteam: E. Volkmer; G. Loderer / text: P. Schichor | © 2003 DAILY DOSE