Ostsee - Tanz in den Mai

Ostsee

Tanz in den Mai


Viel schöner kann der Start in den Mai an der Ostsee nicht sein: Eine konstante Ostwindperiode beschert gute Tage am Fließband - inklusive Tanz auf beachtlichen Wellen. Eine Story von Christian Kohl.

Eigentlich hätte ich nach den wellenreichen Osterferien in Frankreich recht entspannt sein können. Aber je mehr ich surfe, desto mehr will ich surfen. Suchtverhalten? Ja. Aber ein gesundes, oder?

Am Wochenende nach den Ferien ist Surf-Flohmarkt in Strande. Neben dem regen Schnäppchengeschäft dient dieser vor allem dazu, aus dem gefühlten Winterschlaf erwachte Bekannte wieder zu treffen. Doch viel Zeit für Smalltalk bleibt diesmal nicht: Der Ostwind legt zu und lockt gleich um die Ecke in Bülk aufs Wasser...
Ostsee - Tanz in den Mai
Was folgt, ist einfach gut: Zum Wochenauftakt der 1. Mai, ein Feiertag, auch auf dem Wasser: "Wind-von-Links-Sucher" nehmen weite Wege in Richtung der dänischen Ostseeküste auf sich.

Aber auch nicht weit von Kiel rund um Brasilien, wo Ollies Surfschule das Saison-Opening inklusive Angrillen feiert, laufen erstaunliche Wellen, hier mit Wind von rechts.
Ostsee - Tanz in den Mai
Sonne, Schauer, Kälte und viel Wind bis zu 8 Beaufort sind die Zutaten für die nächsten Tage bis einschließlich Freitagvormittag. Der schönste Tag zum "Wellentanz in den Mai" ist für mich der Donnerstag.
Ostsee - Tanz in den Mai
Auch wenn der Nordost-Sturm etwas hinter der Vorhersage zurück bleibt, schiebt der Wind vor allem in die Lübecker Bucht saubere Wellen an den Strand. Dafür frei zu nehmen war die richtige Entscheidung. Danke für diesen Tag. Und danke für diese Woche!

Alle Fotos und das Video sind von diesem Tag an verschiedenen Spots in der Lübecker Bucht geschossen.
Ostsee - Tanz in den Mai
P.S.: Montag, der 8. Mai - "Sucht" noch nicht kuriert. Es folgte der Nachschlag bei NNO für das 4,7er in Bülk - freue mich auf weitere gute Tage.

Hier kommt der Clip:
Ostsee - Tanz in den Mai