Kegnæs - 6. Oktober 2015

Kegnæs - 6. Okt. 2015

Windsurfen bei Sturm aus Südost

Das Dreieinhalber packt man bei Ausflügen an die Ostsee nicht so oft in den Wagen - am vergangenen Dienstag gehörte es zur Grundausstattung. Tiefdruckwind aus Südost mit guten 8 Beaufort belüftete die gesamte westliche Ostsee und wer bei dieser Richtung Wind von links bevorzug, muss sich an der Südküste Dänemarks umschauen.

Kegnaes ist einer der Spots, die bei Südost funktionieren. Das hat sich herumgesprochen, entsprechend voll war es an diesem Wochentag schon kurz nach Mittag.
Der Blick aufs Wasser brachte Gewissheit, das kleinste Segel aus dem Quiver musste ran. Kopfhohe Wellen, gelegentlich mal über zwei Meter, rollten über die Sandbänke. Sideonshore - gut zum Springen und Abreiten.

Später am Tag setzte der angesagte Dauerregen ein, anders als bei Hochdrucklagen bringt einsetzender Tiefdruckwind gerne feuchtes Wetter mit. Dafür war es ziemlich mild.

Action gab es reichlich - der Clip von diesem Tag zeigt die Bedingungen, leider ohne die Double Forward Versuche von Gunnar und Jobst. Aber Boards kann man auch auf andere Art brechen: