Seite 1
Let's go Australia
Let's go Australia
Ein Reisebericht von Dennis Müller
4 Wochen - 36.000 km im Flieger - 6.000 km auf der Straße. Jeder Kilometer war es wert, ein Trip durch unterschiedlichste Vegetationen zu perfekten Wavespots gemischt mit Sightseeing Highlights der Superlative und einem traumhaften Segelturn.

Unser erster Stopp war Dubai. Die Wüstenstadt der Rekorde mit dem höchsten Gebäude, dem exklusivsten 7 Sterne Hotel, der größten Shopping Mall und dem fettesten Aquarium der Welt. Tipp: bei einem Stopover unter 24 Stunden bleibt das Gepäck eingecheckt und fürs Handgepäck gibt´s am Flughafen einen extra Drop-off. Taxi und Bahn sind die besten Fortbewegungsmittel in der auf Sand gebauten Stadt und wir schafften es bis zum Nachmittag alle Highlights einmal zu sehen.
Aber auch bei Nacht ist die Stadt kaum zu übertreffen und wir ließen den Abend mit Blick auf die riesigen Dubai Fontain vor dem Burj Khalifa ausklingen.

Über Nacht flogen wir weiter nach Perth, endlich Australien! Unser Camper wartete schon auf uns und wir mussten ihn nur noch mit Verpflegung bestücken. Wer in Perth ein bis zwei Tage Zeit hat, kann hier die ersten Eindrücke der Hauptstadt Westaustraliens sammeln. Bei einem Frühstück auf einem der zahlreichen Grünflächen des Kings Park, mit dem schönsten Blick auf die Stadt und den Swan River, checkte ich die Windvorhersage. Die Spots im Norden sahen am vielversprechendsten aus.
Let's go Australia
  Seite 2 >>