Seite 1
Moulay
Der Windsurf-Coach Tom Brendt hat von seinem Wave-Camp im marokkanischen Moulay geniale Fotos und jede Menge guter Erlebnisse mitgebracht...

„Bienvenue à la maison“ - Willkommen zu Hause schallte es mir beim Betreten des Hotels Vent des Dunes in Essaouira entgegen. Lächelnd stand die Hotelchefin mit ihren Angestellten vor mir, schnappte sich mein Gepäck und schickte mich zum Frühstück, um zwölf Uhr dreißig mittags... Tatsächlich knurrte mir der Magen nach der nächtlichen Anreise und eingewöhnen musste ich mich hier auch nicht mehr wirklich.

Bevor ich mich versah, standen frischgebrühter marokkanischer Kaffee, frischer Orangensaft, Fladenbrot und Konfitüre vor mir. Unter blauem Himmel und bei äußerst angenehmen Temperaturen konnte ich mich mental auf die kommende Woche vorbereiten.

Nach all den Jahren, in denen ich Marokko besucht hatte, war es mir kaum möglich außerhalb unserer Wave Clinics selber den Reefbreak von Moulay Bouzerktoun ausgiebig zu genießen.

Zum ersten Mal würde ich vier Tage Freizeit vor dem Start unseres diesjährigen Wave Specials bekommen und die Wellen und Windvorhersage war der Hammer. Bei 35 Knoten Windgeschwindigkeit sollte ein Swell mit 3,5 Meter, bei sechzehn bis siebzehn Sekunden Abstand zwischen den Wellenbergen, auf das Riff krachen. Und das nachdem ich einen fast komplett wellenlosen Winter hinter mir hatte... Zeit zum Eingewöhnen würde ich wohl keine bekommen.



Moulay
  Seite 2 >>