home  :::  travel  :::  Bootstour  
Bootstour

Alle Mann an Deck und Leinen los! Das war das Kommando zur Supremesurf Bootstour am Kai von Warnemünde. An Bord des Dreimasters Loth Lorien: 40 begeisterte Windsurfer, Kitesurfer und Wellenreiter.

Mit Kurs in Richtung dänische Südsee gab’s lecker Bordfrühstück  und das erste Kennenlernen der buntgemischten Landratten. 4 Stunden sonniger Segelei brachten uns an das erste Ziel: die Sandbank vor Gedser.
Am Spot gab’s den ganzen Tag Sonne satt und Action pur. Mit spektakulärem Blick auf den Offshore Windpark vor Dänemark, die weite Sandbank und das riesige Stehrevier fiel uns die Entscheidung alles andere als schwer: wir bleiben noch!

Immerhin hatten wir diesen Top- Spot mitten im Meer ganz für uns und jeder die Möglichkeit sich rundherum auszutoben.


Bootstour


Nach nächtlicher Ankerwache in echter Seemannsmanier, galt es am Dienstag die 30 Knoten so richtig zu rocken. Also nichts wie raus mit den Beibooten, das Material einsacken, schnell los zur Sandbank und ab aufs Wasser. Sonnenschein und Traumbedingungen- schöner geht’s einfach nicht!

Doch auch ein Segelschiff voll Wassersport-verrückter muss zwischendurch einmal in den Hafen. Deshalb legten wir am Abend mit einem spannenden Manöver inklusive fast-Verlust des Klüvernetzes im Hafen von Gedser an. Der Spot und das perfekte Wetter hatte alle Mitsegler in den Bann gezogen.

Darum stand unser Plan für den nächsten Tag schnell fest: am Morgen noch einmal auf der Sandbank durchstarten, um dann inklusive abendlichem Downwinder in Richtung Moen weiterzusegeln.

Nach diesem Wahnsinnstag ließ uns der Wind das erste Mal ein wenig im Stich. Also wurden ruck zuck die Downwinderfans am Strand bei Gedser wieder eingesammelt, der Anker gesetzt und die Piratenparty gestartet!

Ein bisschen Feierei gehört eben auch dazu. Und wie es sich für angehende Leichtmatrosen gehört, wurde die feuchtfröhliche Sause zu passenden Beats in den Whirlpool an Deck verlegt.

Am nächsten Tag hatten wir alle die Müdigkeit schnell vergessen. Denn weiter ging’s - diesmal mit Südostwind vorbei an Gedser Richtung Roedby zur nächsten genialen Sandbanklocation.



Bootstour


Schon nach kurzer Zeit mussten wir jedoch abbrechen: eine Gewitterfront war im Anmarsch! Diesmal wurde es zwar kein optimaler Surftag, aber mit heftigem Seegang für alle Beteiligten definitiv ein Abendteuer.

Und vor allem der endgültige Beweis: unsere Crew ist seefest! Den Abendausklang boten kühle Drinks, Mukke und Seemannsgarn im Hafen von Roedby - mit der optimalen Poleposition für den Heimreisewind.

Mit 10 Knoten und Schräglage vom Allerfeinsten war auf der Rückfahrt nach Rostock noch einmal richtig mit anpacken angesagt! In Warnemünde blieb noch Zeit für einen kurzen Schnack am Kai und fleißiges Materialsortieren bevor sich unsere Mannschaft auflöste.

Doch schon im September heißt es wieder „Ahoi!“ zur 2. Supremesurf Bootstour in diesem Jahr vom 12. – 16. September! 



Bootstour
Bootstour