home  :::  travel  :::  Teneriffa Report - November 2009  
Teneriffa Report
Unser Mann auf Teneriffa ist wieder am Start: Andre Ludewig berichtet in seinen Reports monatlich, wie die Wintersaison an den kanarischen Top Spots rund um El Médano verläuft...
Während wir dem Oktober bei 6 bis 8 Grad kaltem Nordwind an der Ostsee noch ein paar ordentliche Surftage abgewinnen konnten, zeigte die Webcam am Surfshop 'Canarian Surf Fruit' in El Médano zur selben Zeit schönstes Strandwetter, wenn auch ohne Wind- und Kitesurf Möglichkeiten. Bereits seit acht Wochen herrschte hier Flaute.

Wissend, dass der November immer einige Starkwindtage bereit hält, überbewertete ich den windlosen Zustand nicht weiter und wurde bei meiner Ankunft am 28. Oktober auch gleich mit netten Freestylebedingungen bei 31°C begrüßt.

Aber außer den für diese Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen hat sich im rasant wachsenden Ort am windigen Südzipfel von Teneriffa nicht viel verändert. Den irrsinnigen Bauwahn hatte die Krise gestoppt, wind- und kitesurfenden Urlauber sind trotzdem nicht weggeblieben - ganz im Gegensatz zu den großen Tourismusmetropolen Las Americas und Puerto de la Cruz, wo die Urlauberzahlen rapide sanken.

Statt Bauboom gab es Babyboom unter den ‚Locals‘ - Per Schmitz, Alex Mussolini und Thomas Hormeño sind inzwischen stolze Papas.

Teneriffa Report
Nachdem im letzten Jahr das OTC Center wegen einer vorübergehenden behördlichen Schließung um seine Existenz bangen musste, gibt es seit Kurzem sogar noch eine neue Station auf dem ehemaligen Gelände des Surfcenter Playa Sur. Luca Orsa, Organisator der letzten größeren Windsurfevents auf der Insel, hat sich seinen Traum erfüllt und ergänzt mit seinem Angebot die Materialauswahl und Kursangebote in der Médanobucht.

Die Behörden hatten vor einem Jahr auch diverse Board Storages geschlossen - diese Probleme sind zur Freude von Locals und Urlaubern ebenfalls vom Tisch.

Kulinarisches? Bereits im letzten Winter hatte Arlet mit ihrem 'Chiringuito' am Cabezo Beach Maninas alten Imbisswagen ersetzt und sich nun mit viel positiver Resonanz etabliert.


Teneriffa Report
Auch Dany Bruch ist nicht nur auf dem Wasser aktiv, er ergänzte seinen Boutique-Frisörladen 'Unplugged' um einen Beauty Salon.

Wie verlief der Sommer? Bis zur großen Flaute der letzten Monate zeigte sich die Hochsaison wind- und wellentechnisch von ihrer besten Seite: 70 Tage hielt die Windperiode an und beinhaltete einige Highlights mit Tagen, an denen nur die 3,7er zwischen den großen Wellen zu finden waren.

Nach dem vielversprechenden Auftakt Ende Oktober setzte der November diese Kontinuität fort - es blies ganze zwei Wochen am Stück, öfters sogar mit 30-40 Knoten.

Mountainbiken ist auf Teneriffa auch ein großes Thema - in einer windlosen Novemberwoche konnte ich mir ein Bild vom Zustand der Dirt Trails in der Nähe machen. Der fehlende Niederschlag hat die Strecken anspruchsvoller gemacht und die Motocrosser haben ihr Übriges dazugetan.

Teneriffa Report
Die novemberuntypisch hohen Temperaturen hielten an und selbst nachts ging es selten unter 25 Grad. Es folgten drei klasse Tage am Standardtuch 4,7 und noch zwei für die Freestylefraktion. Dany und Ivan suchten im Norden der Insel die ultimative Alternative und fanden sie in Bajamar in Form von doppelt masthohen Wellen.

Mit dem Beginn der nächsten Nordost-Periode am 30.11. schaffte es der November auf immerhin 19 Windsurftage und wir freuen uns auf den prognostiziert windigen Start in den Dezember.

Ob‘s funktioniert könnt ihr täglich auf Andres Webcam verfolgen: www.medanoguide.de

Teneriffa Report