home  :::  travel  :::  Galizien  
Galizien


Wo bekommt man 4 Wochen Wind, Wellen und strahlende Sonne und das auch noch für wenig Geld?

Nach einigem Überlegen fielen meiner Freundin und mir nur wenige Urlaubsziele ein, die man im Sommer zu diesen Bedingungen ansteuern könnte. Zur Auswahl standen die Kanaren, ein Roadtrip durch Dänemark und Schweden oder auch der typische Surfurlaub in Griechenland.

Wirklich anfreunden konnten wir uns mit keinem dieser Ziele. Was übrig blieb war ein Roadtrip, der uns entlang der Atlantik Küste durch Frankreich, nach Spanien und bis Portugal führen sollte.

Nachdem ich letzes Jahr bei meinem Rückflug aus Ägypten mein komplettes Konto plündern musste, um mein Boardbag heil nach Hause zu bringen, sollte diese Reise ein bisschen günstiger ausfallen.


Mit 700 Euro pro Person, 5 Surfbrettern und ein paar Klamotten ging die Reise los und unser Zuhause für die nächsten Wochen war mein ausgebauter VW Postbus.

Innerhalb von 12 Stunden, und das bei schleppenden LKW Tempo, hatten wir uns von Kiel nach Orléans durchgekämpft, natürlich nicht ohne in Paris im Stau zu stehen.

Nachdem wir die furchtbarsten Horrorgeschichten über Wildcampen an Frankreichs Autobahnen gehört hatten, suchten wir 2 Stunden lang mitten in der Nacht einen Camping Platz und fanden doch nur verschlossene Tore. Nach einer recht unruhigen Nacht ging es also früh morgens weiter Richtung Meer.


 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
weiter >>