home  :::  travel  :::  Gnaraloo
Werben auf DAILY DOSE
Geraldton / Perth / Gnaraloo / Australien

Jedes Jahr jetten Per Anderson und Tiesda You rüber nach West Australien, um Prototypen für Starboard zu testen. Dieses Jahr waren auch Ian Fox aus Melbourne und Jesper Orth aus Perth dabei. Von Perth gings nach Geraldton und schließlich nach Gnaraloo, dem ultimativen Waveriding Paradies.

In Perth und Geraldton konnten wir alle Slalomboards und ein paar Waveboards durchtesten. Die Bedingungen in Geraldton waren richtig gut und wir hatten einen der besten Waveriding Tage aller Zeiten.
Geraldton / Perth / Gnaraloo / Australien
Um vier Uhr dreißig morgens ging es dann los zum acht Stunden Trip nach Gnaraloo. Um fünf waren wir unterwegs und um sieben machten wir Halt, um Sprit und Frühstück einzuwerfen. Per schaffte es irgendwie die Autoschlüssel im Wagen einzusperren. Na dann... Als wir die Schlüssel schließlich wieder hatten, konnten wir tanken. Per füllte aus Versehen Diesel in den Tank. Und das am Ende der Welt. Also mußte ein Schlauch besorgt werden. Per saugt am anderen Ende ein wenig mit dem Mund und schon pumpt sich der Tank leer. Ganz einfach. -- Zwei Stunden später hatte Per den letzten Mund voll bleifrei gesaugt. Es konnte endlich weitergehen. In Carnavon kauften wir Wasser und Lebensmittel für die nächsten fünf Tage.

Leider bogen wir nicht ganz richtig ab und fuhren etwa eine Stunde zu weit, aber das hatten wir schnell vergessen, als wie die grandiosen Bedingungen am Spot sahen: 20 Knoten sideshore Wind, sauber laufende drei Fuß Wellen. Scott McKercher, Timo Mullen und "Margarita" der Fotograf waren schon bei der Arbeit.

Wir packten schnell das Material aus und schnell genossen wir die guten Bedingungen... bis auf Per. Per hatte sich nach 15 Minuten den Knöchel verknackst. Tragisch.
Geraldton / Perth / Gnaraloo / Australien
Hinterher beobachteten wir, wie Wale im Sonnenuntergang aus dem Wasser sprangen und im letzten Sonnenlicht riggten wir ab. Wir wurden von Stevie wundervoll bekocht. So kann man leben.

Die nächsten Tage konnten wir prima testen, aber das Beste sollte uns noch bevorstehen. Donnerstag Nachmittag war ich mit nur einem anderen Typen auf dem Wasser. Voll angepowert bei masthohen Wellen sprangen Wale nur fünfzig Meter entfernt aus dem Wasser. Was ein perfekter Tag!

Am nächsten Tag gingen wir sehr früh Wellenreiten, teilweise hatte wir mehr als acht Turns auf einer Welle. Dann kamen die Massen und wir machten uns aus dem Staub. Wenig später setzte dann Wind ein und wurde im Lauf des Tages immer stärker, so daß wir uns die gesamte Boardpalette runterarbeiten konnten, bis wir bei den kleinsten Boards angekommen waren. Es war ein gutes Gefühl wirklich das gesamte Testprogramm in so guten Bedingungen abgeschlossen zu haben. Zum Abschied durften wir noch einige wellenreitende Delfine beobachten. Wir werden sehr bald zurückkommen...

Geraldton / Perth / Gnaraloo / Australien
Werben auf DAILY DOSE


   home  :::  travel   :::  Gnaraloo :::  nach oben 
text: Yeager Stone / fotos: Margarita | © 2006 DAILY DOSE