home  :::  travel  :::  El Yaque Report  
Werben auf DAILY DOSE
El Yaque Report 2005
El Yaque Report 2004/2005 :::
Updates aus Venezuela ::::::

 Report 01 - Dez_04
 Report 02 - Mrz_05
 Report 03 - Apr_05
 ...

Buchtipp:
Reiseführer, Karten und andere Bücher über Venezuela bei Amazon.de
 El Yaque Report 01 ::: Dezember 2004
Cheo in seinem Element
Endlich wieder zurück in El Yaque, auf 'unserer' Isla Margarita. Endlich wieder aufs Wasser und vor allem, endlich wieder in der Wärme - das war das einzige an das wir dachten, als wir vor knapp drei Wochen für einen weiteren Winter in Venezuela gestrandet waren.

Cheo Diaz sollte uns und das für ihn mitgebrachte neue Equipment am Flughafen in Porlamar mit seinem neuen Spielzeug abholen... wir konnten es kaum fassen: Zusammen mit einem fetten Chevy Silverado Pickup wartete er bereits über zwei Stunden auf uns.

Der nächste Bekannte, den wir treffen sollten, war André Paskowski, allerdings mit etwas schlechteren Nachrichten: Ees gab kaum Wind in den letzten Tagen, besser gesagt Wochen.

Wir wollten uns aber nicht gleich am ersten Tag deprimieren und hofften auf das Einkehren der Normalität, das heißt im November normalerweise Wind fürs 5,3er.

Als ob wir es heraufbeschworen hätten, die nächsten drei Tage sollten genau fürs 5,3er reichen, perfektes Einfahren der nach zwei Monaten kaltem Deutschland eingerosteten Knochen.

Torsten Jensen
Das Freestyle Level war seit den letzten Worldcups nochmals angestiegen, das wurde mir in den Pausen beim Blick aufs Wasser klar.

Nicht nur Gollito Estredo, Cheo Diaz und Diony Guadagnino zelebrierten Moves in Perfektion, vor allem André überraschte mit sämtlichen neuen Tricks.

Er hatte wohl nach seiner Verletzung im Sommer schon wieder mächtig Gas gegeben, auch außerhalb des Wassers - so sieht man ihn immer öfter im Habana Club und in Gabi's Vodoo Lounge gepflegten Neun Ball Poolbillard spielen.
Beachvolleyball und Billard
Mit Torsten Jensen und Normen Günzlein trafen hierzu auch neue Spielpartner ein, die jeweils für nur zwei Wochen hier sein sollten - beide drücken gerade mächtig die Schulbank.

Allerdings hatten auch sie keinen Wind im Gepäck, es wurde ein zweiwöchiger Beachvolleyball- und Poolbillard-Trip. Es gab nicht einen vernünftigen Surftag.

El Yaque steht momentan Kopf, jeder redet täglich nur noch davon, dass Wind am nächsten Tag sicher eintreffen wird, aber dass jetzt schon seit Wochen.

Natürlich ist er längst überfällig und beim nächsten Bericht gibt's sicher bessere Neuigkeiten von hier...
 nächster Report >>
Werben auf DAILY DOSE


  El Yaque Report  :::  nach oben 
  fotos / text: Tom Brendt | © 2005 DAILY DOSE