Materialtransport im Flugzeug 2013/2014
Materialtransport im Flugzeug

Die Tarifmodelle der Airlines sind stark in Bewegung. Anbieter wie Ryanair und Vueling machen Druck auf die etablierten Fluggesellschaften, was in immer feiner abgestuften Tarifen resultiert. Teuer wird es dabei oft beim Gepäck.

Ein gutes Beispiel ist die spanische Airline Vueling, die mit günstigen Angeboten auf den deutschen Markt drängt. Hier kostet Windsurfgepäck 45 Euro pro „Leg“. Leg bedeutet in diesem Fall Streckenabschnitt und wer bei Vueling umsteigen muss, zahlt die 45 Euro für jeden Abschnitt, bei dem das Gepäck erneut in die Luft geht.

Gut ist immer noch das Angebot von Air Berlin, bei dem mit der Top Bonus Card für einmalig 119 Euro pro Jahr ein zweites Gepäckstück bis 32 Kilo mitreist. Das zweite Gepäckstück kann hierbei auch Windsurfequipment sein. Die Gesamtgepäckmenge liegt dabei bei satten 64 Kilo.

Bei allen Airlines ist eine Voranmeldung des Sportgepäcks erforderlich, um den Transport sicherzustellen. Teilweise wird auch die Größe und das Gewicht des Gepäckstücks vorab abgefragt.
Materialtransport im Flugzeug
Materialtransport im Flugzeug 2013/2014
Materialtransport im Flugzeug

Preis-Check (alphabetisch sortiert):

Air Berlin
Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.airberlin.de

Angemeldetes Sportgepäck (Telefon 030-3434 3434, Ortstarif) wird bei Air Berlin im Rahmen der Freigepäckmenge auch gratis transportiert, sofern es das zulässige Gewicht nicht überschreitet. Wird das Sportgepäck zusätzlich zu einem anderen Gepäckstück mitgenommen, fallen Gebühren an.

Im FlyClassic Tarif kostet ein zusätzliches Gepäckstück bis 23 Kilogramm (z.B. ein Windsurfboard) auf der Kurz- und Mittelstrecke 70 Euro pro Strecke, auf der Langstrecke 150 Euro pro Strecke. Im FlyFlex Tarif ist ein zweites Gepäckstück bis 32 Kilogramm auf Kurz-, Mittel- und Langstreckenflügen kostenfrei.

Inhaber einer topbonus Service Card (119 Euro pro Jahr) können insgesamt zwei Gepäckstücke à 32 kg aufgeben. Anstelle eines solchen Gepäckstücks kann alternativ auch ein Sportgepäck wie zum Beispiel Windsurf-Equipment mitgenommen werden.

Dies kann insbesondere für Gäste interessant sein, die öfter mit Sportgepäck verreisen. Des Weiteren ist mit der Service Card die Sitzplatzreservierung kostenlos, ebenso der Vorabend Check-in.

Darüberhinaus wird Sportgepäck im Tarif „Just Fly“ nicht transportiert.


Condor
Website (Deeplink zur Gepäckinfo):
www.condor.de

Condor transportiert ein Sportgepäck bis 30 kg pro Strecke für Preise zwischen 50 Euro (Kurz- und Mittelstrecke) und 75 Euro (Langstrecke). Die maximale Abmessung wird wie folgt angegeben: 400 cm x Breite 70 cm x Höhe 55 cm.

Die Anmeldung eines Sportgepäcks ist bei Condor bis 8 Stunden vor Abflug möglich. Wer mehr als ein Sportgepäck mitnehmen will, muss das zusätzliche Gepäck zum Kilopreis abrechnen. Für Passagiere der Economy Comfort Klasse befördert Condor ein Sportgepäck bis 30 kg ohne Aufpreis.


Germania
Website (Deeplink zur Gepäckinfo):
www.germania.de

Die Mitnahme bei Germania ist bei Anmeldung für 50 Euro pro Strecke möglich. Germania empfielt für Sportgepäck eine Reisegepäckversicherung abzuschließen.


Germanwings
Website (Deeplink zur Gepäckinfo):
www.germanwings.de

Germanwings berechnet ebenfalls 50 Euro für die Mitnahme von Windsurfequipment. Das Gepäckstück muss online oder per Callcenter zugebucht werden, eine Verfügbarkeit kann aber nicht garantiert werden.

Materialtransport im Flugzeug
Materialtransport im Flugzeug 2013/2014
Materialtransport im Flugzeug

Hamburg Airways
Website (Deeplink zur Gepäckinfo):
www.hamburgairways.de

Hamburg Airways befördert Windsurf Equipment für 50 Euro pro Strecke bei Vorauszahlung und für 55 Euro pro Strecke bei Zahlung am Airport.


Lufthansa
Website (Deeplink zur Gepäckinfo):
www.lufthansa.de

Bei Lufthansa wird eine zusätzlich zum normalen Gepäck aufgegebene Windsurf-Ausrüstung für 100 Euro pro Strecke (kontinental) und 200 Euro (interkontinental) transportiert. Das Gepäckstück darf maximal 32 Kilo wiegen, sonst wird es als Cargo zu Cargotarifen behandelt. Eine telefonische Anmeldung unter (0)69 - 86 799 799 ist erforderlich, um die Mitnahmemöglichkeit zu bestätigen.


Ryanair
Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.ryanair.de

Bei Ryanair wird ein Sportgepäck bis zum Gewicht von 20 kg für 50 Euro transportiert, wenn es zusammen mit der Flugbuchung online gebucht wird. Am Flughafen kostet der Service 60 Euro pro Strecke.

Tuifly
Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.tuifly.de

Sportgepäck wird bei Tuifly gegen einen Aufpreis von 65 Euro pro Strecke und bis zu einem Gewicht von 30 kg transportiert. Auch hier muss das Sportgepäck über die Website vorgebucht werden.

Achtung: Bei Buchungen über die Websites wie tuifly.de, kann damit auch einen Flug einer anderen Gesellschaft gebucht werden. Das ist nicht immer gut ersichtlich. Für diese Airlines gelten dann aber andere Bedingungen. Hier muss bei der Buchung sehr genau auf den Airline Code geachtet werden.


Vueling
Website (Deeplink zur Gepäckinfo):
www.vueling.com

Bei Vueling kostet der Transport pro Streckenabschnitt 45 Euro. Wenn ein Umsteigen erforderlich ist, gilt dies als erneuter Streckenabschnitt. Bei einer Reise von Dortmund nach Gran Canaria kostet der Transport zum Beispiel 90 Euro für den Hin- und 90 Euro für den Rückweg, da es sich dann insgesamt um vier Streckenabschnitte handelt (je ein Zwischenstopp).

Die Preise beruhen auf einer Recherche im Dezember 2013.Wir haben sorgfätig recherchiert, können aber keine Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernehmen.

Habt ihr gute/schlechte Erfahrungen mit Airlines gemacht oder habt Tipps für andere Surfer? Dann postet das Thema am besten im DAILY DOSE Forum.