Werben auf DAILY DOSE
Boot '98 ...es ist viel passiert zurück [people-menu]
Was gab's Neues auf der Boot? Natürlich jede Menge Material. Aber dafür schaut ihr lieber in die Kataloge der Hersteller. Uns interessierte, was sonst noch alles passierte. Natürlich war wieder jede Menge Prominenz vor Ort. Robby Naish, Björn Dunkerbeck, Jason Polakow, Scott Carvill, Sean Ordonez, Francisco Goya, Bernd Flessner, Andrea Hoeppner, Matthias Holmberg, ...und natürlich Josh Stone.
 
Josh ...ziemlich durstig Josh war fast ständig von vorwiegend weiblichen Autogrammjägern umzingelt. Auf der Bühne von F2/Neil Pryde wurde dann auch seine durchgeschwitzten T-Shirts in die Menge geworfen. Täglich um 18.00 Uhr ließ der Streß dann nach und wenn die letzten Besucher die Hallen verlassen hatten, traf man sich meist bei Fanatic zum abendlichen Chill Out. Und auch Josh konnte sich bei einem Glas Weizen, seinem Lieblingsbier, erholen. Ansonsten waren dieses Jahr Red Bull und Vodka die Favoriten unter den Drinks.
Mit gutem Beispiel voran gingTanjas Hund - er beschränkte sich auf Mineralwasser.
...dog on the run
Abstrakte Surfbilder lieferte der Holländer Paul Franssen. Seine in Öl gemalten Kunstwerke fanden reges Interesse. Kleine Gemälde entstanden direkt unter den Augen der Besucher. Es gab allerdings noch jemand, der mit Farbe um sich sprühte. Aber kitschige Airbrushgrafiken auf PE-Boards sind nicht jedermanns Sache und deshalb gehen wir darauf nicht näher ein.
Paul ...Big Days auf der Leinwand


Sean Ordonez, der sich am zweiten Wochenende schon wieder in Richtung Kapverden aufmachte, stellte einen neuen Trend aus Hawaii vor. Bei seinen Quatro Waveboards setzt er eine vierte Fußschlaufe ganz nah ans Heck ...so soll sich das Board bei Moves auf der Welle noch extremer steuern lassen und beim Cut Back für eine Extraportion Spray sorgen. Sean Ordonez ...Quatro Schlaufen


Ingo Meyer ...Crashpilot Vom Pech verfolgt zu sein scheint Ingo Meyer. Obwohl Ingo fast jedes Jahr im Winter länger in Süd-Afrika verweilt, hat das Problem mit dem Linksverkehr ihn im November eingeholt. Aus einer Einfahrt kommend fuhr er leider auf die falsche Straßenseite und setzte seinen gemieteten Nissan Truck frontal gegen einen entgegenkommenden Wagen. Fahrer OK, Wagen KO ...allerdings hatte Ingo für den Wagen keine Vollkasko abgeschloßen, was die Sache nicht ganz billig macht. Teuer gings auch weiter, denn als er und seine Mitbewohner nach einem Big Day in Melkbos zum Haus zurückkamen, war dieses ziemlich leergeräumt.

Von diesem Einbruch betroffen war auch Walter Eichler, auf seinem Notebook waren sämtlichen Daten für die Produktion des aktuellen ON-Katalogs. Das bedeutete ab in den Flieger und zurück nach Hamburg, denn dort gab es noch Kopien der Daten. Erfreuliches für Walter gab es dann aber auf der Boot, wo zwei seiner ON-Teamfahrer Pokale für die erfolgreiche Saison in der Formel 25 verliehen bekamen. Stefan Heim wurde bester Jugendlicher und Ludger "Lucky" Dierken bester Master.
Stefan, Lucky und Walter

Lutz und Tim ...Premiere beim DWC Neue Leute gibt es auch bei North/Mistral: Lutz Schwenke und Tim Kallas besuchten vergangenes Jahr die Maui Ocean Academy und sind der neue heiße Tip bei den Jung Guns. Die beiden Siebzehnjährigen starten in dieser Saison erstmalig beim DWC.

Zum Pushloop-Training nach Süd-Afrika flog jetzt auch Bernd Flessner. Da Sebastian Wenzel, Ingo Meyer und andere deutsche Surfer schon länger an diesem Sprung basteln, hat Bernd noch Nachholbedarf. Süd-Afrika hat sich ja innerhalb der letzten Jahre zu einem der beliebtesten Winterziele entwickelt. Wir werden darüber bald mehr berichten. Hurricane in Halle 2 Das wars soweit zur Boot '98, demnächst findet ihr an dieser Stelle monatlich Peoplenews mit Chat und Gossip ...und natürlich Portraits von interessanten Leuten.
Werben auf DAILY DOSE