::: Diabolo :::

Diabolo - Sequenz

Wer den Diabolo steht, kann sich getrost zur Windsurf-Elite zählen, denn die Mischung aus Spock und Duck Jibe hat es in sich. Lars Petersen zeigt uns wie es geht...


Diabolo 1

Absprung
Der Diabolo wird wie eine Air Jibe bzw. ein Spock eingeleitet. Der Absprung erfolgt auf Halbwindkurs. Wie bei einem Frontloop wird die Boardnase relativ schnell aus dem Wind gedreht. Das Segel bleibt dabei allerdings in der ursprünglichen Position - man wandert sozusagen um den Mast herum.

Dabei greifen die Hände an der Gabel sehr weit nach vorne und dann über zur anderen Seite. Fest zupacken, denn ihr befindet euch ja in der Luft


Diabolo 2

Drehung und Landung
Ein wichtiger Punkt ist die Drehung. Man sollte das Board maximal 180° in der Luft drehen, sonst ist die Landung nicht mehr zu stehen.

Im Gegensatz zur Air Jibe wird die Luvkante des Boards nach der Landung nicht belastet. Dies bewirkt, daß das Board mit dem Heck voran aus dem Wind dreht.

Fersen runterdrücken, Beine leicht anwinkeln und das Rigg in neutraler Segelstellung vor den Körper ziehen.


Diabolo 3
Mast in den Wind
Jetzt beginnt der Move sich in der Riggtechnik vom Spock zu unterscheiden. Während das Heck des Boards weiter nach Lee dreht, wandern deine Arme ebenso schnell an der Gabel in Richtung Schothorn. Aufpassen, das sich kein Druck im Segel aufbaut, denn dann landest Du im Wasser!

Diabolo 4
Der Griff ans Schothorn
Sobald Board und Mast in den Wind zeigen, wird das Rigg wie bei einer Duck Jibe geshiftet. Wichtig ist weiterhin die vollkommen neutrale Segelstellung.

Diabolo 5
Umgreifen
Während das Rigg in Richtung Bug geneigt ist, solltest du blitzschnell unter dem Schothorn hindurch umgreifen. Wechselst du die Seite zu spät, lässt sich das Rigg kaum noch unter Kontrolle bringen und du verlierst das Gleichgewicht.

Diabolo 6
Schothorn nach Lee
Jetzt ziehst du das Rigg schnell wieder nach Lee und greifst die Gabel auf der neuen Segelseite möglichst weit vorne. Das Board dreht dabei sehr schnell weiter auf Halbwindkurs.

Diabolo 7
Dichtholen
Aus der Drehbewegung holst du energisch dicht, um für die Weiterfahrt keinen Speed zu verlieren. So ist der Move sogar durchgeglitten möglich.

Diabolo - Sequenz