Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Naish Starship 90l

    Hallo zusammen,
    Ich überlege mir ein Naish Starship als Starkwinder in 90l zuzulegen.
    In den Testberichten steht er Bestehens für meine Anforderungen da,
    Surfe seit 10 Jahren aber eben immer nur im Urlaub drum bin ich für ein einfach zu surfendes Board dankbar. Wiege 65 kg
    Aber ich würde einfach mal gerne von jemandem der es auch selbst fährt was dazu hören.

    Mein Leichtwinder ist ein Rrd Firemove 110 und der Naish sollte für meine 3.9 - 4.8 auf Sardinien herhalten. Richtig Wave benötige ich nicht und Highspeed ist mir auch recht egal.

    Gruß aus München

    Frank

  2. #2
    Hallo,

    ich finde das das Board als Starkwindboard viel zu gross für deine 65kg ist.
    Schau mal so in richtung 70 bis 75 Liter.
    Körpergewicht + 5 bis 10 Liter sollte passen.

    Aber das ist nur meine Meinung.

    LG Hauste

  3. #3
    Was gibt's in der Größe denn was möglichst leicht in den Manövern zu beherrschen ist ?

  4. #4
    Ich würde dir einen neuen Shap empfehlen, da diese etwas Kippstabieler sind, also kurz und Breit anstatt schmal und lang.

    Ich denke als Starkwindboard geht immer ein Waveboard, schau doch mal bei Fanatic oder Tabou zb. 3S

    Jedoch sind so kleine Boards halt nicht ganz so einfach zu fahren, aber Übung macht den Meister.

    LG Hauste

  5. #5
    Hallo,

    ich denke auch, dass 90L für Dein Gewicht und Starkwind zu gross sind. Vor allem für 3,9qm.
    Selbst (70kg) habe ich für so etwas ein 82L RRD Twin ca. Bj. 2013, 58cm breit. Das ist breit genug um stabil zu sein, zur Not kann man auch Shotstart machen und durch die zwei Finnen fährt es wie auf Schienen um die Kurve. Als Leichtwind habe ich 105L und als Wave ein 69L Trifin.

    LG

  6. #6
    Ich häng da jetzt grad nach eurer Anregung zwischen Rrd FWS 84 und Tabou 3S 86l, das sind jetzt wenn ich nach meinem Fshrkönnen gehe die tauglichsten für mich. Kleiner gibt's ja fast nur die reinen Wave und die Trau ich mir noch nicht so ganz zu. Tabou gibt's noch in 76 aber da bin ich mir auch noch etwas unsicher, ob ich mir lieber die 10 l mehr gönnen sollte zum lernen

  7. #7
    Ich persönlich würde den RRD nehmen, da er optional mit drei Finnen gefahren werden kann. Das wäre mir wichtig. Beim Tabou habe ich dies nicht gesehen. Kommt sicher auf das Bj. an. Bei Starkwind mit zwei Aussenfinnen z.B. 8cm und 2-3cm kleinerer Mittelfinne gibt es Dir auch auf Flachwasser eine gute Kurvenlage, ist besser kontrollierbar und das Board verträgt dann auch mehr Wind.

  8. #8
    Ich tendiere auch zu dem, da ich schon ein Firemove habe und damit sehr zufrieden war.
    Das mit den 3 Finnen ist auch super, auch wenn ich sie derzeit ggf. noch nicht brauche.
    Danke schon mal

  9. #9
    Jetzt hänge ich zwischen 2016 Tabou 86l für 890.- aber auch neu
    Oder Rrd 2017 84l für 1750,- das ist schon Holz

  10. #10
    Es ist ja immer schwer aus der Ferne einen Rat zu geben. Jeder hat seine Meinung. Aber ich würde mir als Starkwindboard kein neues Singlefin Board mehr kaufen. Freestyle Wave in dieser Grösse ist leider gesucht und teuer, weil es meiner Meinung nach Boards für 85kg Surfer sind.

    Weil Du sehr leicht bist must du bei 82L keine Bedenken bei einem Multifin Waveboard haben.
    Ich (70kg) würde mir, auch für Starkwind-Flachwasser, sofort dieses Board kaufen. Steht hier in den Anzeigen:

    Waveboards von RRD von 2016
    RRD Wave Cult 82 für 700€

    Mache es nur nicht, weil ich, wie gesagt, genauso so etwas mit 2 Finnen schon habe.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungsausschluss - das Forum wird von uns weder kommentiert, noch moderiert. Bei den obenstehenden Foreneinträgen handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich DAILY DOSE nicht zu eigen macht und für die DAILY DOSE auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Foreneinträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu sperren oder zu entfernen. Für alle Einträge gelten die unter 'Registrierung' aufgeführten Nutzungsbedingungen. Infos zu rechtswidrigen Beiträgen bitte hier melden.