Werben auf DAILY DOSE
competition |  World Cup Sylt
PWA Event
Zuschauer am Strand zurück [competition-menu]
PWA World Cup - Sylt
26.09.- 04.10.98
Brandenburger Strand/Westerland
WC Sylt '98 ...wieder mal eisige Temperaturen Anders Bringdal - kalte Finger Frostbeulen - wie schon vor ein paar Jahren sorgte auch beim diesjährigen World Cup auf Sylt ein kräftiges Hoch über Rußland für eisige Windsurfbedingungen vor der Nordseeinsel. Weit über 150.000 Zuschauer feuerten die aus aller Welt angereisten Windsurfpros an, die wegen der ablandigen Winde nur in der Disziplin Racing ihr Können unter Beweis stellten. Mit teilweise abenteuerlichen Kopfhauben und Fäustlingen schützten sich die Windsurfer vor der beißenden Kälte. Björn Dunkerbeck setzte mit seinem kanariengelben Neoprenanzug dem Ganzen noch einen drauf. Aber für Geld tut man bekanntermaßen viel, denn der neue Sponsor Fa hatte offenbar eine größere Summe als Trostpflaster für das Outfit parat. Auch Anders Bringdal war kalt, trotzdem gewann er drei Läufe.

Die neuen Segeltops von Simmer Style... Knick im Top

Oldy but Goldie Phil Mc Gain sorgte für eine faustdicke Sensation: Ganze drei Pünktchen fehlten dem 39 jährigen Amerikaner auf Björn Dunkerbeck, der sich schließlich durchsetzte und sich zum elften Mal die Krone des Racing-Champs aufsetzte (Nutella sei Dank). Die Trainingsgemeinschaft  Phil McGain mit den Gebrüdern Pritchard scheint erste Früchte zu tragen. Kevin schaffte als Dritter den Sprung aufs Treppchen, noch vor seinem Bruder Matt, der Sechster wurde. Schon die gesamte Saison liefert sich die Trainings-AG heiße Fights mit Björn um die WM-Krone.
 
Björn ...zum elften Mal World Champion im Racing Björn Dunkerbeck in kanariengelb

Bernds Caddy machte Fehler... Bernd Flessner war sauer Bester Deutsche war Bernd Flessner als Elfter. Bernd wurde allerdings durch einen Fehler seines Caddies Arno Ufen für das Slalomhalbfinale disqualifiziert... dieser fuhr verbotenermaßen während der vier Minuten Vorbereitung angeblich über die Startlinie. Eine fragwürdige Entscheidung, da so etwas reihenweise geschieht und normalerweise nicht geahndet wird. Bei den Mädels zeigte Andrea Hoeppner eine grandiose Abschiedsvorstellung. Die Hamburgerin, die sich nach Sylt vom WorldCup verabschiedet hat und im Jahr 2000 bei der Olympiade in Sydney auf dem One Design um eine Medaille kämpfen möchte, mußte sich erst im letzten Lauf der Schweizerin Karin Jaggi geschlagen geben. Steffi Wahl mußte verletzt aufgeben. In einem Lauf, der wegen starker Sturmböen aus Sicherheitsgründen abgebrochen wurde, zog sie sich eine Sehnenscheidenentzündung im Arm zu.


Chaos... Full House im Materialzelt Robby Naishs Autogramm ...nur eines von hunderten Autogrammstunde

Die zahlreich angereisten Waverider machten aus der ablandigen Not eine Tugend und zeigten in der Kabbelwelle vor List, was sie drauf haben. Selbst King Robby Naish ließ es sich nicht nehmen, am Lister Hafen vor Augen der zahlreichen Touris zusammen mit Josh Stone und Robbs Seeger zu shredden. Als legendär erwieß sich wieder einmal die Sylter Partymeile. An beiden Wochenenden floß in der Zeltstadt am Brandenburger Strand der Alkohol in Strömen und sorgte für ausgelassene Partylaune. Unmittelbar nach Abschuß des letzten Racing übte sich die French Connection Thieme, Albeau, Maynard und "Neu-Franzose" Josh Angulo derweil in fiesen Saufspielen. Gewinner war offensichtlich derjenige, der nach zwanzig halben Litern noch geradeaus schauen konnte. Ihren Ruf als beste Feier wurde die offizielle Abschlußparty wieder gerecht. Besonders die Moreno-Sisters hatten den Tiger im Blut, denn sie tanzten und knutschten ausgelassen um die Wette. Marcos Perez beäugte daraufhin jeden, der seiner Iballa zu Nahe trat und strafte denjenigen mit bösen Blicken. Gunnar Asmussen, in dieser Saison im DWC überaus erfolgreicher Rookie, ertränkte dann auch sein für ihn enttäuschendes Abschneiden in Sekt. Fleißig dabei halfen ihm die Kollegen Philipp Horn und Thade Behrends, die ebenfalls nur mäßig in die Ränge fuhren.

Flapperboards ...nichts für Freizeitsurfer Bringdals Schlabberlatz
Werben auf DAILY DOSE