Werben auf DAILY DOSE
DWC/DM Norderney
Tägliche Updates von der Deutschen Meisterschaft auf Norderney
::: Updates
 Tag 1 (Slalom)
 Tag 2 (Racing)
 Tag 3 (Flaute)
 Tag 4 (Flaute)
 DWC/DM Norderney 2003 ::: 11. September ::: Tag 1
Vorbereitungen zum Slalom
Zum zweiten mal macht die Elite der deutschen Windsurfer in diesem Jahr Station auf Norderney. Vom 11. bis zum 14. September findet die Deutsche Meisterschaft auf der Nordseeinsel statt. Gestartet wird in den drei Disziplinen Wave-Freestyle, Formula-Racing und Slalom.

In den vier Tagen hat Local-Hero Bernd Flessner die Chance Geschichte zu schreiben. Er visiert auf seiner Heimatinsel den zehnten Deutschen Meistertitel an. Nach durchwachsener Leistung zu Saisonbeginn hat der amtierende Deutsche Meister seine Form im Laufe des Jahres immer weiter verbessert.


Beim vorletzten Stopp des Deutschen Windsurf Cups am vergangenen Wochenende in Eckernförde konnte der Norderneyer seinen Dauerkonkurrenten Andy Laufer in der Gesamtrangliste des DWC von Platz 2 verdrängen. Vor Flessner liegt nun nur noch der Hannoveraner Helge Wilkens, der in den Einzeldisziplinen Racing und Slalom auf Rang eins und im Wave-Freestyle auf Rang sechs liegt.

Der DWC-Titel im Racing wird dem Hannoveraner kaum noch zu nehmen sein: Eindrucksvoll war sein Sieg am vergangenen Wochenende in Eckernförde, als er alle fünf Läufe für sich entschied.

Das Finale
In der Disziplin Slalom ist jedoch noch alles offen. Hier führt Wilkens nur hauchdünn vor den Dauerkonkurrenten Flessner und Laufer. Für Flessner könnte ein Sieg im Slalom auf seiner Heimatinsel sogar noch den Gesamtsieg im Deutschen Windsurf Cup bedeuten.

Im Gegensatz zu den Disziplinen Racing und Slalom werden im Wave-Freestyle die Young Guns favorisiert. Der erst 18-jährige Normen Günzlein aus Scharbeutz führt hier die Gesamtwertung knapp vor dem 24-jährigen Klaas Voget aus Kiel und dem 21-jährigen Andre Paskowski aus Hamburg an. Nur noch diese drei kommen für den DWC-Gesamtsieg im Wave-Freestyle in Frage.

Bernd Flessner gewinnt
Donnerstag der 11.09.2003 - der erste Veranstaltungstag:

Besser hätte der Start für die Deutschen Meisterschaften im Windsurfen auf Norderney kaum sein können. Gleich am Eröffnungstag sorgte ein strammer Nordwest-Wind für reichlich Action auf dem Wasser. Regattaleiter Holger Lass setzte zum Auftakt die Disziplin Slalom an.

Im Finale des ersten Slaloms setzte sich Flessner nach einem guten Start früh in Führung und verwies Andy Laufer und Helge Wilkens auf die Plätze 2 und 3. Flessner nutzte hierbei seinen Heimvorteil, denn die Bedingungen vor Norderney waren selektiv: Bis zu zwei Meter hohe Wellen auf der Bahn sorgten für spektakuläre Stürze.

Doch unbeeindruckt hiervon zog Flessner mit Top-Speed seine
Bahn, während viele Konkurrenten lieber einen Gang zurückschalteten. Auf den weiteren Plätzen landeten Klaas Voget, Thade Behrends und Überraschungsfinalist Mike Löpke aus Düsseldorf.

Mit diesem Ergebnis nimmt Flessi Kurs auf seinen zehnten DM-Titel, denn besser hätte es für ihn am Auftakttag kaum laufen können.
  Tag 2 >>
Werben auf DAILY DOSE